Buchige Neuzugänge KW 38 bis 43 / 2021 – Zu viel, deswegen gibts heute eine Unterteilung

2 Comments


/Werbung*/

Guten Abend bookis People,

wir schreiben heute den Abend des 2. November. November! Und ich habe angefangen Weihnachtsbücher zu lesen und Weihnachtsfilme zu sehen. Einerseits denke ich, das ist zu früh, andererseits, es ist ja schon November (!). In 8 Wochen hat sich 2021 quasi wieder erledigt. Wo ist die Zeit geblieben, bitteschön? Ok, genug überdramatisiert. Die Weihnachtszeit erscheint ja erst noch in ihrem Glanze.

Nun sitze ich hier, auf meiner Couch, Leo an meiner Seite (der übrigens morgen 1 Jahr als wird – psst.) und einem Stapel neuer Bücher vor mir. Es ist erneut viel. Es ist mal wieder eskaliert. Und es ist mir Schnuppe. 14 Bücher, zum größten Teil Wunschlistenbücher, Reihenfortsetzungen, Weihnachtslektüre und unverhofft kommt oft. Genug geplänkelt, auf gehts in die Vorstellung und damit der Beitrag nicht ellenlang kategorisiere ich ein wenig.

Romane:

“Hard Land” von Benedict Wells

“Das fehlende Glied in der Kette von Agatha Christie

Eine Geschichte des Erwachsenwerdens im Sommer 1985 in den USA, so kann man den Klappentext von “Hard Land” zusammenfassen. Irgendwie kam mir sofort der Gedanke an ein paar amerikanische Jugendfilme, die gut in diesen Satz hineinpassen würden. Von Benedict Wells habe ich oft gehört, nur noch nie etwas von ihm gelesen, trotz vieler Schwärmereien. Doch das Buch hat mich gefunden oder ich das Buch in einer Buchkiste in einer von Leipzigs alternativ angehauchten Straßen. Lustigerweise ist es ein Leseexemplar. Vielleicht von einer Blogger*in? Vielleicht kenne ich dich? Ich bin offen für die Geschichte, unvoreingenommen und auch ohne Erwartungen – kann an sich dann nur gut werden.

Meiner 1. Christie – holt den Champus raus! Mit #readingclassics lese ich den 1. Kriminalroman der begnadeten Autorin. Ich bin neugierig auf den so bekannten Charakter Poirot, der hier zum allerersten Mal einen Mörder unter unzähligen Verdächtigen finden darf. Das Buch wurde heute von mir angelesen…Ich steht jetzt schon drauf. Mich hat die Perspektive überrascht. Mich würde interessieren, was der liebe Andreas sagen wird, wenn er mitbekommt, das ich endlich Christie lese. Ich hoffe, es wird ein ganz klassischer Krimi im hübschen Großbritannien.

Weihnachtslektüre:

“Willkommen im kleinen Grand Hotel” von Felicity Pickford

“Empfehlung für dich” von Laura Silverman

“Das große Herz der kleinen Elfe” von Matt Haig

Es fehlt an sich noch ein Weihnachtsbuch von Matt Haig, aber das habe ich mir noch nicht besorgt. Mir fehlt in seiner liebevoll gestalteten Weihnachtskinderbuchreihe noch “Das Mädchen, das Weihnachten rettete”. Dann hätte ich sie alle…..Muaahhhrrrr. Ok, mal sehen. 3 Bücher reichen für mich eigentlich schon, um die Weihnachtszeit zu zelebrieren. Ach, Moment, “Das große Herz der kleinen Elfe” genoss ich bereits gestern in einem Rutsch. Es ist sooooooo Zucker! Dazu gibts noch einen extra Beitrag, versprochen. Übrigens danke noch einmal dem engagierten Buchhandelsmitarbeiter, mit dem ich fast den ganzen Laden umgekrempelt habe, um dieses vorrätige Buch zu finden. Ich liebe es jedenfalls sehr. Es geht darum, welche Seiten die Wahrheit haben kann, um Freundschaft und vor allem um di kleine Elfe Pixie.

Die anderen beiden Bücher standen seit der Programmvorstellung der Verlage im Frühjahr auf meiner Liste. Vor allem “Empfehlung für dich”. Warum? Eine Lovestory in einer Buchhandlung zwischne Buchhändler*innen in der Weihnachtszeit und super hip mit einer Challenge dazu. Es ist also Schmökertime. Und weiter geht es damit hoffentlich mit “Willkommen im kleinen Grandhotel”, den angeblich kleinsten Grandhotel der Welt, in dem eine Kinderbuchillustratorin kostenlos übernachten darf und wahrscheinlich einige Weihnachtswunder erlebt. Ich mag dieses klassische cozy Cover. Es verspricht Lesestunden mit heißer Schokolade und Kuscheldecke.

Fantasy:

“Als die Worte tanzen wollten” von Felicitas Brandt

“Palace of Blood” von C.E. Bernard

“Die Chroniken der Meerjungfrau” von Christina Henry

Ihr wisst ja, ich versuche meine Reihen im Regal zu vervollständigen, daher gleich der Aufruf: Wer den 3. Band der Geschichtenspringer-Trilogie von Felicitas Brandt los werden möchte, dann bitte melden. ich finde es leider nicht mehr als Taschenbuch, nur noch als e-Book. Doch wenigstens der 2. Band ist hier in Buchform nun vorhanden. Sodass ich mir langsam mal Gedanken machen sollte, wann ich mit Hope und Sam durch die Bücherwelten springe.

“Palace of Blood” der ungeplante 4. Band der ursprünglich angedachten Palace -Trilogie. Jetzt habe ich sie alle, jetzt nur noch weiterlesen. 2022 möchte ich die Reihe komplett lesen. Band 1 gefiel mir ziemlich gut. Magdalenen, die mit ihrer Berührung Gedankenlesen oder andere Einflüsse auf Menschen nehmen können, so dass sie gejagt und gefürchtet werden. Es ist Romantasy, die Moderne und Altertümliches verbindet.

Düdüm, auch Christina Henrys Reihe soll 2022 eine Aufgabe für mich werden. Nach Alice 1 und 2 stockte es bei mir. Jetzt stehen 5 im Regal, 1 Titel erscheint noch, dann sollten sie vorerst komplett sein. Ich mochte die düsteren Märchenadaptionen sehr. Die Charaktere sind tiefsinnig, eckig, kantig und die Szenen derb. Mich muss die Stimmung dafür packen, dann geht es weiter.

LGBTQ:

“In all seinen Farben” von George Lester

“This is our Show” von Anne Lück

Hier liebäugel ich schon länger. Ebenso seit der Programmvorstellung der Verlage. Allerdings kann es sein, dass die Bücher noch etwas auf dem SUB liegen werden, denn auch hier muss ich Muse haben, obwohl ich beide Inhaltsangaben toll finde, mich neugierig machen. Beide haben die Gemeinsamkeit, dass Drag-Queens inhaltlich erwähnt werden, es geht auch um Selbstfindung, natürlich Liebe und ich hoffe, mein Herz erwärmt sich beim Lesen ganz von allein. Mal abgesehen davon sprechen die Cover mit ihren Farben und Formen eine ganz eigene Sprache.

Kinderbücher:

“Ein Mädchen namens Willow – Waldgeflüster” von Sabine Bohlmann

“Die Duftapotheke – Die Stadt der verlorenen Zeit” + “Die Duftapotheke – Das Vermächtnis der Villa Evie” von Anna Ruhe

“Die Gänsemagd und ihr treues Pferd Falada” basierend auf den Märchen der Gebrüder Grimm*

Ich hätte es nicht gedacht, aber “Ein Mädchen namens Willow” bekam ganz frisch einen 2. Band mit dem Untertitel “Waldgeflüster”. Ich mochte die Geschichte, um das Mädchen, das seine magische Begabung entdeckt und zu einer Hexe wird. Natürlich geht das nicht ohne einen tierisch auserwählten Begleiter. Ich bin gespannt, wie es nun weiter geht und wie es Willow so ergangen ist.

Ahhhhh, seht ihr diesen Buchschnitt auf dem Bild? Zumindest ein bisschen? Das ist ein duftender Parfümflakon und setzt dem 6. und damit letzten Band der Reihe einen Trumpf auf. Ich könnte mich in den Allerwertesten beißen, dass ich nach wie vor nicht weitergelesen habe. Ich vermisse Luzie, Mats und Benno mit ihren magischen Abenteuern, Düften, die besondere Wirkungen besitzen und die Villa Evie schon sehr. Es wird wirklich Zeit diese wirklich wunderschön aufgemachte Reihe zu genießen. Ich sehe schon, 2022 sollte ich eine Reihenchallenge anvisieren. Jedenfalls vervollständigen Band 5 und 6 nun das Bild im Bücherregal.

Ein Märchenbuch in Großformat. Es ist eine Coverliebe aus dem Wunderhausverlag und ganz frisch für die Wintersaison hier eingezogen. Ich glaube, die Gänsemagd ist ein weniger populäres Märchen, doch einen Blick wert. Verlust, Mut, Liebe, Magie und Freundschaft bilden eine ausdrucksstarke Geschichte. Ich freue mich auf diese illustrierte Ausgabe. Der Zeichenstil erinnert mich ein wenig an Trickfilmserien der 80er/90er (jetzt nicht Manga).

Soooo, das ist ausreichend. Vielleicht hat jemand von euch eins der Bücher zuhause und Lust auf einen Buddyread? Gern melden.

Liebe Grüße Tina (& Leo)

*Das Buch wurde mir kostenfrei als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unberührt

Share it
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Replies to “Buchige Neuzugänge KW 38 bis 43 / 2021 – Zu viel, deswegen gibts heute eine Unterteilung”

  1. Hallo liebe Tina,

    ich bin dieses Jahr auch erstaunlich früh in Weihnachtsstimmung und gröle die Christmas-Playlist auch schon seit zwei Wochen. Mein Verlobter zieht wegen meiner schiefen Gesangseinlagen wahrscheinlich bald aus 😀 Wie du weißt möchte ich “Die Chroniken der Meerjungfrau” von Christina Henry auch super gerne noch lesen. Letzten Monat habe ich es auch endlich geschafftden dritten Band der Alice-Chroniken zu lesen und habe aktuell richtig Lust auf düstere Märchen *-* Ganz viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    1. Liebe Lisa,

      high five, lass uns zusammen grölen und die Hüften schwingen!
      Darf man frisch zur Verlobung gratulieren??? Wenn ja, Gratulation! *Fanfaren-Trommelwirbel*
      Er wird die Weihnachtszeit schon gut überstehen.

      Ich wünsche dir auch viel Spaß in Christina Henrys düsterer Welt.
      Momentan freue ich mich auf Iskari…Wenn ich Zeit zum Lesen finde. 🙂

      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.