Meine zwei Challenges für 2024 - #6in12byBuchpfote und #24Leseaufgaben

Meine zwei Challenges für 2024 – #6in12byBuchpfote und #24Leseaufgaben

Hallöchen zusammen,


und auf gehts mit Gebrüll an die Vorbereitungen für das nächste Lesejahr! Da mein SUB explodiert oder eher gesagt aus allen Regalen platzt, werde ich erneut versuchen den Abbau über Challenges zu regeln.
Ich gebe offen zu, dass es dieses Jahr mit den Challenges gar nicht gut lief (Fazit folgt Ende des Jahres), aber zumindest habe ich so Bücher im Blick, die ich sonst weniger beachten würde und jeder Haken hinter einer Aufgabe motiviert weiter zu machen, egal was draus wird.
Zuerst hatte ich überlegt bei anderen Challenges teilzunehmen und mir unter anderen die Übersicht bei „Weltenwanderer“ angesehen. Die Ideen finde ich zum Großteil super, doch nichts passt zu mir. Ich mag keine Punkte zählen oder mich bestimmten Synonymen oder Themengebieten verschreiben. Daher schneiderte ich mir meine eigenen Challenges auf Maß zusammen.

1. Challenge: #6in12byBuchpfote

Beende 6 angefangene Reihen in 12 Monaten. Diese Challenge gehört inzwischen seit 2 Jahren dazu. Das Ziel von 6 Reihen habe ich zwar noch nie geschafft, aber ich priorisiere die Bücher, die auf der Challengeliste stehen für meine Leselisten. In meinen Monatsrückblicken benenne ich die gelesenen Challegenbücher dann unter #6in12byBuchpfote.
Folgende Bände möchte ich also in 2024 lesen, um die dazugehörige Reihe zu beenden:

Meine zwei Challenges für 2024 - #6in12byBuchpfote und #24Leseaufgaben

Ash Princess-Reihe von Laura Sebastian

Band 1 habe ich bereits gelesen und noch ganz gut im Kopf, denke ich. Ich bin gespannt, wohin Theos Reise geht, wie die Liebe sich findet oder nicht, genauso, wie das Magiesystem im Detail aussieht und wie Theo sich ihr Reich zurückholt. Mir fehlen also noch

  • Band 2 „Lady Smoke“
  • Band 3 „Ember Queen“

Away-Reihe von Anabelle Stehl

Und ein neuer Versuch den letzten Band der Berliner NA-Rolle von Anabelle Stehl zu lesen. Ich finde, die Autorin hat sich vom 1. zum 2. Band schon gut gesteigert und mich interessiert die Thematik im 3. Band sehr. Daher noch zu lesen

  • Band 3 „Run Away“

Erlkönig-Dilogie von S. Jae-Jones

Tja, normalerweise wollte ich Band 2 diesen Monat beginnen, aber ich sehe das nicht mehr. Daher ziehe ich den das Buch in den Januar und damit in die Challenge für 2024. Noch zu lesen

  • Band 2 „Shadow Song“

Caraval von Stephanie Garber

Eine total verrückte Reihe und bevor ich die Story von Band 1 mit seinen Fallstricken vergesse, sollen die anderen Bände gelesen werden. Um genauer zu sein

  • Band 2 „Legendary“
  • Band 3 „Finale“

Die unsichtbare Bibliothek von Genevieve Cogman

Ich vergöttere diese Reihe, ihre Protagonistin, ihre Sidekicks, die vielen Parallelwelten und ich sollte langsam trotzdem Abschied nehmen mit

  • Band 7 „Das geheime Gewölbe“
  • Band 8 „Das verbotene Kapitel“

Das Winterhaus von Ben Guterson

Der 1. Band gehört zu meiner diesjährigen Weihnachtslektüre und ich bin verliebt in diese cozy Geschichte, mit dem außergewöhnlichen Rätselspaß, einem edlen Hotel, dass sämtliche Zeiten überdauert, ebenso wie seine Bewohner. Das Lesevergnügen soll in der nächsten Saison weitergehen mit

  • Band 2 „Die Geheimnisse von Winterhaus“
  • Band 3 „Die Magie von Winterhaus“

2. Challenge: #24Leseaufgaben

Super neu und ein bisschen an den diversen Aufgaben-Challenges angelehnt. Allerdings an mich und an mein Leseverhalten angepasst. Natürlich noch so, dass ich mal Bücher lese, die bisher eher weniger Prio aufwiesen. Mein Ziel soll es sein, pro Monat 1 Aufgabe zu lösen, so dass ich Ende 2024 12 Aufgaben abhaken kann. Um eine Auswahl zu haben und ggfs. sogar mehr zu lösen, kreierte mein Hirn 24 Stück. Ich darf die Aufgabe jedes Mal nach Lust und Laune frei wählen. Jede Aufgabe ist jedoch nur einmal wählbar. So viel dazu, hier nun die Liste:

  1. Lies ein Buch, dass ein düsteres Cover hat
  2. Lies ein Buch, dass eine historische Geschichte enthält
  3. Lies eine ganze Reihe
  4. Lies ein Buch, in dem ein Kind vorkommt, es aber eine Erwachsenengeschichte ist
  5. Lies eine Graphic Novel
  6. Lies ein Buch, dass mindestens 5 Jahre auf deinem SUB liegt
  7. Lies ein Buch mit mehr als 600 Seiten
  8. Lies ein Buch, in dem Geld eine Rolle spielt
  9. Lies eine Lebensgeschichte
  10. Lies einen Briefroman
  11. Lies einen illustrierten Roman
  12. Lies ein Buch, in dem Natur eine große Rolle spielt
  13. Lies ein Buch, dass eine Tragödie beinhaltet
  14. Lies eine Dystopie
  15. Lies ein märchenhaftes Buch
  16. Lies eine gesellschaftskritische Geschichte
  17. Lies ein Buch, in dem Ermittlungen stattfinden
  18. Lies einen vermutlichen Wohlfühlroman
  19. Lies ein Buch, in dem es heiß her geht
  20. Lies ein Buch, dass dich schon interessiert, aber NIE 1. Wahl ist
  21. Lies ein Buch von einem Schreiberling, von dem du noch nichts gelesen hast
  22. Lies ein Buch, dass vermutlich buchig wird
  23. Lies ein Buch, dass dich zum Weinen bringen könnte
  24. Lies ein Buch, dass nicht in deiner bevorzugten Jahreszeit spielt

Um den SUB-Abbau drastisch voranzutreiben, werde ich mir zusätzlich eine Buchkaufbegrenzung auferlegen, denn mein Kaufverhalten in 2023 stieg überproportional zu meinem Leseverhalten. Traurig, aber wahr. Von daher gilt folgende goldene Regel, die ich mir von Luise von „Cook Bake Book“ abgeschaut habe: 2 gelesene Bücher für 1 neu gekauftes Buch. Damit erledigen sich wohl meine Neuzugängestapel in den Beiträgen.

Ja, meine Lieben, das ist der Plan für 2024. Wie sehen eure Pläne und Ideen aus? Oder lasst ihr das Lesejahr einfach auf euch zukommen, Challenge hin oder her?

Liebe Grüße Tina (& Leo)

P.S. Wem die Challenges gefallen, kupfert sie euch gerne ab.

13 Kommentare

  1. Hallo Tina,
    schön dass du für dich eine Möglichkeit geschaffen hast mit dem „bösen“ Sub umzugehen. Auch ich sammle immer fleißig Challenges ein, weil das für mich eine Möglichkeit ist mit den Unmengen an tollen Büchern umzugehen. Man liest mal neue Autoren, neue Themen und Bücher, die man sonst gar nicht im Blick hatte. Die monatlichen Challenges klappen bei mir ganz gut und die anderen werden erledigt, soweit es mit den Büchern passt. Nur mit der Auswertung hänge ich meistens hinterher. Meine Aufstellung kommt dann zum Jahresanfang.
    Ich wünsche dir viel Spass mit deinen Challenges.
    Liebe Grüße Christin

    1. Hallo Christin,

      entschuldige, dass ich jetzt erst auf dein Kommentar antworte. Es war allerhand los bei mir.

      Danke dir für dein Feedback. Du bist auf jeden Fall sehr fleißig, da kann es auch mal mit den Auszählen etwas dauern. Ich bin gespannt, ob 2024 mal ein gutes Challengejahr für mich wird und wünsche dir ebenso viel Spaß.

      Liebe Grüße
      Tina

    1. Hallo Sarah,

      sehr schön, ich wünsche dir viel Erfolg beim Reihen-Abbau.
      Deinen Beitrag habe ich mir angeschaut. Allerdings sind das in meinem Beitrag 2 verschiedene Challenges mit unterschiedlichen Hashtags.
      Das eine ist „lies 6 Reihen unter #6in12byBuchpfote“, das andere ist „Löse 12 von 24 Leseaufgaben unter #24Leseaufgaben#. Beide sind unabhängig voneinander.

      Liebe Grüße
      Tina

  2. Hallo Tina,

    deine Idee 6 Reihen zu beenden und dies dann in die Challenge zu verpacken, finde ich super. Auch drücke ich dir die Daumen, dass du es dieses Jahr vielleicht schaffst. Machbar ist es in jedem Fall.

    Über die Reihe von Cogman bin ich neulich bei Tauschticket gestolpert. Dort konnte ich die ersten drei Bände auf Englisch ergattern. Momentan kann ich aber noch nicht sagen, wann ich die Reihe beginnen werden. Denn auch ich sollte einige Reihen erst einmal beenden. 😀

    Ich wünsche dir auch bei deinen Aufgaben viel Erfolg.

    Cheerio
    RoXXie

    1. Hi Roxxie,

      Reihen abschließen ist halt auch so ein Ding, ne? Beginnen ist einfach, aber weiterlesen… und das obwohl mir die meisten Reihen gefallen.

      Die unsichtbare Bibliothek gehört zu meinen Lieblingsreihen. Ich bin gespannt, wie sie dir gefällt, egal, wann du sie beginnst.

      Liebe Grüße
      Tina

      1. Ha,
        da ich selbst mehr als genug angefangene Reihen habe, die ich dieses Jahr endlich beenden will, werde ich mit der unsichtbaren Bibliothek wohl noch eine Weile warten. 😉
        Aber du hast recht, eine Reihe zu beginnen ist einfach, sie weiterzulesen oder sogar zu beenden kann dann schon fast eine Mammutaufgabe werden. Deshalb hab ich mir auch meine Serial-Killer Challenge erstellt. 😀

        Cheerio

  3. Hallo Tina,
    erstmal frohes neues Jahr! 🙂
    Bei mir wird wohl eine Reihe besonders im Fokus stehen in diesem Jahr. Ich möchte die Reihe „Animorphs“ von K.A. Applegate gerne endlich beenden. Das ist eine alte Reihe, die ich als Kind gelesen habe und mir irgendwann mal für mein Regal gekauft habe. Da wird es wohl auch einige rereads geben, aber das ist okay. Die Bücher sind auch nicht allzu dick. 🙂
    Dann mache ich noch bei Nicole von Zeit für neue Genres bei der SuB-Senioren-Challenge mit. Da werden vorrangig alte SuB-Oldies gelesen. Mein SuB soll auch endlich mal jünger werden. 😀
    Ach ja, und ich habe mir 12 Stephen King Bücher für dieses Jahr vorgenommen. Mal sehen ob ich das schaffe.
    Ich habe es 2023 gut geschafft nicht zu viele Bücher einziehen zu lassen. Es waren im gesamten Jahr nur insgesamt 11 Bücher die auf meinem SuB letztendlich gewandert sind. Die anderen Neuzugänge habe ich entweder bereits gelesen oder es waren kreative Sachbücher, die ich nicht zum SuB zähle, weil ich die selten von vorne bis hinten lese. So kann es für mich wirklich weitergehen.
    Liebe Grüße
    Diana

    1. Hallöchen Diana,

      danke, dir auch frohes Neues!
      Ok, also, du möchtest eine Kinderbuch-Reihe von früher komplett lesen, machst bei einer Oldie-SUB-Challenge mit und 12 King-Bücher dürfen es auch noch sein. Respekt meine Liebe.
      Doch dir trau ich das zu, erfolgreich zu sein 🙂

      Und dein SUB klingt so als könnte da noch gut was drauf. Ich wünschte bei mir wäre es auch so. *lach

      Kannst dir bei Gelegenheit in meinem Jahresrückblick gern mal die Zahlen anschauen. ich habe gezählt bzw. Read-O hat gezählt.

      Liebe Grüße
      Tina

      1. Huhu,
        wenn ich zumindest einige der gesteckten Ziele schaffe, bin ich schon zufrieden. Um ehrlich zu sein starte ich die Challenges meistens eher mit dem Gedanken, dass ich es nicht komplett schaffe, aber so viele Bücher wie möglich vom SuB befreien möchten. 🙂
        Naja, so viele Bücher dürften nicht mehr auf meinen SuB kommen. Bei 200 Büchern möchte ich einfach weiter abbauen und nicht aufstocken. 😀
        Ich schau gerne mal vorbei.
        Liebe Grüße

        1. Hi Diana,

          die Einstellung verfolge ich an sich aus. Challenges zu schaffen wäre schön, aber überhaupt damit zu arbeiten und was am SUB machen, reicht auch.
          200 Bücher auf dem SUB? Das kann sich sehen lassen 🙂

          Liebe Grüße
          Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert