„Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen“ von Maja Säfström – Ein kleines Buch, dass mein tierisch Know how erweiterte

Guten Morgen zusammen,

und schon ist wieder Mittwoch. Dank des verlängerten Wochenendes bin ich irgendwie noch nicht in der Wochenmitte angekommen, aber ich habe das Gefühl, dass sich das bald verflüchtigt. Ihr kennt das sicherlich. Na, wenigstens habe ich fast alle Weihnachtsgeschenke über die letzten Tage zusammen bekommen. Viele von euch machen sich inzwischen bestimmt über die passenden Weihnachtsgeschenke einen Kopf und sind teilweise bestimmt etwas planlos. Daher gibt es heute eine Kurzrezension und damit gleichzeitig ein Geschenktipp für lesemuffelige Tierliebhaber.

Denn dieses kompakte Büchlein hätte ich mir selbst nie gekauft, aber es ist so Zucker, dass ich es euch einfach vorstellen muss. Das Buch wurde mir zum Geburtstag mit folgenden Worten geschenkt: „Du hast zwar noch viel zu lesen, aber das sollte schnell gehen.“ Ich dachte nur „ok“.

Wie eine Illustration und ein Satz dir verraten, ob ein Schweinchen in den Himmel schauen kann oder nicht

Das quadratische Büchlein erschien 2017 bei Penguin in Deutschland. 120 Seiten voller Illustrationen, die mir ungeahntes Wissen über die Tierwelt auf unseren Planeten näher bringen sollen. Na da, ein bisschen skeptisch war ich am Anfang schon bei der gerigen Anzahl an Seiten und Wörtern. Ich bin eine leidenschaftliche Zoogängerin, aber so manche Information aus diesem Buch hat mich wirklich verblüfft. Nicht nur das! Ich musste einige Male lachen, denn eigentlich fällt es schon unter die Kategorie unnützes Wissen, warum zum Beispiel ein Hai während der Schwangerschaft unter Appetitlosigkeit leidet. Jedoch ist die liebevolle Verpackung es wert, das Buch in die Hand zu nehmen. Die schwedische Illustratorin Maja Säfström hat ein Händchen für einfache, leicht comichafte Abbildungen. Sie sind alle in schwarz/weiß gehalten, aber jedes Tier ist klar erkennbar und seine markanten Eigenschaften hervorgehoben. Mir hats gefallen und ich denke, dass auch Kinder im Grundschulalter Spaß daran haben werden. Denn auf jeder Seite befinden sich maximal 2 Sätze mit DEM Wissen, dass schockiert, überrascht und doch manchmal logisch daher kommt. Gelungen, nicht nur zum Verschnken.

Fazit: Nicht nur ein Geschenkbuch, sondern eine kurzweilige Erlebnisreise mit Spaß und Verstand durch die kunterbunte Tierwelt.

5 von 5 Pfoten

Verschenkt ihr sogenannte Geschenkbücher? Findet ihr auch, dass es oft mehr ist als das?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.