(Oster)Montagsfrage vom 13. April 2020 – Buch mit Huhn (oder Ei)

Meine Lieben,

ich wünsche euch heute noch ein schönes Osterfest. Hoffentlich habt ihr alle Geschenke ausfindig machen können, und zu Schokohasen & Co. vielleicht noch etwas Buchiges gefunden. Mein langes Wochenende war bisher nicht so osterbehaftet, bis auf das niedliche Körbchen meiner Schwiegereltern in Spä. Natürlich freue ich mich über jedes Schokohäschen, besonders, wenn es Kinderschokolade ist. Nichts geht über Kinderschokolade. Das ist übrigens das erste Mal, dass ich bei meinem Freund sitze und etwas für den Blog mache. Ja, so langsam bekommen wir einen Trott rein. Also vielleicht, ich will nicht übertreiben.

So, kommen wir nun zum Hauptthema, die Montagsfrage von „Lauter & Leiser“:

Kennst du ein Buch mit Huhn (oder Ei)?

Wie ich zunächst „Kennst du ein Buch mit Hund…“ geschrieben habe… Ich überlege, ob mir dahingehend schneller eine Antwort eingefallen wäre. Ja, wäre es. Tatsächlich. Was für eine Aufgabe, mich überkam kurz das Hirngespinst, diese Montagsfrage auszulassen. Denn für eine Feiertagsfrage ist es anspruchsvoller als gedacht. Obwohl Antonia das anders sieht. Also ein Buch mit Huhn oder Ei…

Mir fiel genau wie Antonia sofort „Harry Potter und der Feuerkelch“ ein. Das goldene Ei, das man lieber nicht ohne die richtige Umgebung öffnen sollte. Ich mag nicht zu viel spoilern, egal ob 99,9 % Buch oder Film bereits kennen. Jedenfalls ist dieser Teil mein absoluter Liebling unter den 7 Büchern. Warum? Weil innerhalb der Story über den Tellerrand von Hogwarts geschaut wird. Wir begegnen Schülern aus anderen Schulen für Hexerei und Zauberei. Es weht quasi internationale Luft und dann der Umstand des Trimagischen Turniers, Abenteuer pur innerhalb der Schlossmauern. Seit Wochen lese ich die illustrierte Ausgabe aus dem Carlsenverlag. Seit Wochen, da ich dieses schwere Buch nicht überall mit hinschleppen möchte und es mir als Genießerlektüre Stück für Stück genehmige, damit der Zauber nicht allzu schnell endet.

Tja, was fällt mir noch ein? Gar nicht so einfach, wenn man das heimische Bücherregal nicht vor Augen hat, aber nach einige Minuten ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen: Drachenbücher! Ganz weit vorn der 1. Band von Eragon. Schließlich ist Saphira aus einem Ei geschlüpft. Die Reihe werde ich irgendwann re-readen. Ich glaube, sie liest sich nach so vielen Jahren bestimmt anders. Mir haben damals der 1. und 2. Band sehr gut gefallen, da es viel um die Mystik und Ausbildung von Drachenreitern ging. Ab dem 3. Band hatte ich das Gefühl, es ging nur noch darum eine Schlacht zu gewinnen. Zumindest sind das die Erinnerungsfetzen, die mir durch den Kopf schießen.

Ich danke mir selbst für meinen Rezensionsindex! (Eingenlob stinkt, ich weiß) Denn mir ist dadurch noch ein super Geschenk-/Wissens- und Spaßbuch eingefallen. Der Titel „Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen“ der schwedischen Autorin Maja Säfström informiert nicht nur über außergewöhnliches Tierwissen, es ist zudem einfach, aber ebenso niedlich illustriert. Eier kommen definitiv vor, ob ein Huhn dabei war, weiß ich leider nicht mehr.

Sooo, welche Bücher fallen euch ein?

Viele Grüße Tina (& Diego)

Share it

4 thoughts on “(Oster)Montagsfrage vom 13. April 2020 – Buch mit Huhn (oder Ei)”

  1. Huhu Tina (und Diego),

    oh ja, bei einem „Buch mit Hund“ wäre mir auch deutlich mehr eingefallen! 😀 Und ich stimme dir zu, Kinderschokolade ist einfach der S***! 😀

    Zum Thema: „Der Feuerkelch“ ist nicht mein Lieblingsband, aber ich halte ihn für den wichtigsten Band der gesamten Reihe. Der Tod von Cedric Diggory ist ein Wendepunkt in Harrys Geschichte, ohne den sich keines der nachfolgenden Ereignisse so gestaltet hätte, wie wir es kennen, davon bin ich fest überzeugt.

    „Eragon“ ist mir ebenfalls eingefallen, außerdem zwei weitere Bücher, in denen schlüpfende Drachen sehr wichtig sind: „A Game of Thrones“ von George R.R. Martin und „Dragonflight“ von Anne McCaffrey.

    Frohe Ostern für dich und deine Lieben!
    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Liebe Elli,

      schön, dass wir beide bei Buch mit Hund an vorderster Front wären 🙂

      Ich glaube bei Harry Potter hat jeder so seinen Lieblingsband. Aber definitiv ein sehr wichtiger Band in der ganzen Reieh, da hast du recht.

      Witzig, dass einem immer bücher mit Drachen einfallen, wenn es um Eier geht. *lach
      Stimmt, an G.R.R. martin habe ich gar nicht gedacht.

      Danke dir, liebe Grüße
      Tina

  2. Hallo liebe Tina,

    was für eine Frage! Mir wäre tatsächlich auch Anhieb auch nur „Harry Potter und der Feuerkelch“ eingefallen 😀 An Hühner in Büchern kann ich mich überhaupt nicht erinnern, aber es sind sicherlich in der ein oder anderen Geschichte mal welche durch die Kulisse gewandert. „Eragon“ passt zum Thema Ei natürlich auch super <3

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    1. Liebe Lisa,

      ja, oder? vor allem hat Antonia die Frage als „leicht“ eingeläutet. Ich glaube, das stellt einige vor eine Herausforderung.
      Schön, dass wir da mal wieder auf einer Wellenlänge sind.

      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.