Blick ins Buch – “Drachenreiter” von Cornelia Funke – Ein Kinderbuch zum verlieben

2 Comments


Hallo meine lieben Buchmenschen,

ich hoffe es geht euch allen gut. Es ist wieder Mittwoch und das heißt, es gibt wieder eine Rezension. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es so lange schaffe jede Woche einen Beitrag hochzuladen, aber es macht mir echt großen Spaß und ich habe noch genügend Bücher zum rezensieren. Heute möchte ich mich mal mit einem buch beschäftigen was sehr lange auf meinem SUB lag. Ich glaube fast jeder kann etwas mit der Autroin anfangen.

Klappentext vom Buch:

Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen “Saum des Himmels”. Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt – Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur … (Quelle: “Drachenreiter 1” von Cornelia Funke, Dressler, 2016)

Meine Meinung:

Normalerweise lese ich nicht unbedingt Kinder- und Jugendbücher, aber ich musste in der fünften Klasse mal ein Buch von Cornelia Funke lesen und fand es richtig toll und dachte, dass vielleicht auch dieses richtig gut werden könnte. Allerdings lag es einige Zeit auf meinem SUB, weil ich mich einfach nicht motivieren konnte es in die Hand zu nehmen. Zu den meisten Büchern auf meinem Stapel höre ich das Hörbuch nebenbei. Dank des Hörbuchs habe ich es doch endlich in die Hand genommen. Ich fand die Geschichte richtig niedlich und konnte ihr auch gut folgen. Im Hörbuch wurde auch mit Hintergrundgeräuschen gearbeitet, sodass man sich das Setting noch besser vorstellen konnte. Die Figuren fand ich liebenswert mit einem starken Charakter. Besonders hat mir die Sicht aus der Welt der “Tiere” gefallen, sodass man als Mensch noch einmal den Blick darauf bekommen hat wie wir das Tierreich zerstören. Und da ist es egal, ob von Drachen oder von Mäusen. Die Geschichte hat sich richtig gut aufgebaut und ich hatte nie das Gefühl, als wäre es zu langweilig. Die Spannung wurde in den richtigen Momenten eingebaut. Beim lesen habe ich mir überlegt, ab welcher Altersgruppe ich dieses Buch vorlesen könnte und habe mich dann an der Altersempfehlung von 10 orientiert, da ich glaube, dass jüngere Kinder Probleme beim Verständnis und auch bei der Konzentration haben könnten. Es passiert eine Menge in der Handlung und manchmal konnte ich dem auch nicht so ganz folgen wo die Charaktere jetzt sind und was sie genau machen. Die Kapitellängen sind meist nicht zu lang. In meiner Ausgabe hatte ich auch vereinzelte Illustrationen, die die jeweilige Situation ein bisschen verständlicher machten. Zusätzlich konnte ich mir dadurch die Figuren besser vorstellen. Dennoch würde ich behaupten, dass das Buch die Fantasie der Kinder anregt. Die Sprache ist verständlich und man kann dem Schreibstil gut folgen. Am Ende war ich ein bisschen traurig, dass die Geschichte zu Ende ist, da ich gerne in dieser Welt geblieben wäre.

Fazit:

Heute gibt es nur mal eine kurze Meinung zu dem Buch, da ich ehrlich gesagt nicht ganz weiß wie ich meine Liebe zu dem Buch ausdrücken soll. Trotzdem kann ich euch sagen, dass dieses Buch absolut schön war und eines meiner Monatshighlights im Juni. Ich kann dieses Buch nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen die gerne Kinder- und Jugendbücher lesen, empfehlen.

Share it
Schlagwörter: , , , , , ,

2 Replies to “Blick ins Buch – “Drachenreiter” von Cornelia Funke – Ein Kinderbuch zum verlieben”

  1. Schönen guten Morgen!

    Von der Autorin gibt es so viele tolle Bücher! Kinderbücher lese ich ja auch selten, aber von Funke ist immer wieder gerne eins dabei 🙂
    Meine Lieblinge sind ja immer noch Tintenherz und Reckless <3
    Von Drachenreiter fehlt mir leider noch der letzte Band, aber der wird hoffentlich auch bald einziehen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Aleshanee,

      ich überlege auch noch, ob ich mir noch ein paar Bände von Drachenreiter hole, weil ich die Geschichte wirklich niedlich fand. Mit Tintenherz hatte ich damals meine Probleme, aber vielleicht komme ich jetzt besser damit klar, vielleicht sollte ich es nochmal probieren.

      Liebe Grüße, Celina.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.