Blick ins Buch – “Weil ich Layken liebe” von Colleen Hoover – humorvoll, dramatisch und emotional

3 Comments


Hallo meine lieben Buchmenschen,

Das ich diese Woche eine Rezension schaffe hätte ich nicht gedacht, da ich mein Praktikum nachholen muss und deshalb nicht so viel Zeit am Tag habe. Aber ich wollte meinen Rhythmus beibehalten. Also habe ich mir die Zeit genommen und euch meine Gedanken zu diesem Buch niedergeschrieben…

Klappentext vom Buch:

Stell dir vor, du triffst die große Liebe – und dann kommt das Leben dazwischen…
Nach dem Tod ihres vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg… (Quelle: “Weil ich Layken liebe” von Colleen Hoover, dtv Verlag, 8. Auflage 2016)

Meine Meinung:

Am Anfang hatte ich einige Probleme mit dem Einstieg, da ich die Beziehung von den beiden als sehr schnell empfand und nicht genau wusste wie ich die Charaktere einschätzen sollte. Will war mir von Anfang an sympathisch, aber manchmal war er auch zu nett und ich wusste nicht ganz, ob er vielleicht einen Plan verfolgt (Ich habe eher in die Thriller-Richtung als in die Romance-Richtung gedacht). Relativ am Anfang kam dann der große Plottwist und dieser hat mich sofort gefesselt. Er hat mich überrascht und schockiert. Ich fand es toll, dass die Geschichte eine Wendung bekommen hat mit der ich nicht gerechnet hatte. Die Geschichte ist stark von schwierigen Lebenssituationen bzw. Schicksalsschlägen geprägt. Aufgrund dieser schweren Themen dachte ich erst, dass das Buch sehr bedrückend wirken könnte, aber das Buch war sehr humorvoll, sodass man selbst in Situationen die zum heulen waren, ein schmunzeln nicht unterdrücken konnte. Aufgrund des humorvollen Schreibstils war die ganze Geschichte ein bisschen aufgelockert und ich konnte besser durch die Handlung kommen. Ich konnte die einzelnen Emotionen von jedem Charakter spüren und sogar mitfühlen, weshab ich sehr oft Tränen in den Augen hatte. Ich habe lange nicht mehr bei einem Buch so oft Tränen in den Augen gehabt wie bei diesem. Einige Schicksalsschläge haben mich stark mitgenommen und ich wusste manchmal nicht wie ich damit umgehen soll, weil ich mir überlegt habe, wie die Charaktere diese Situation meistern.
Ich habe die Handlung leicht verfolgen können, da die Geschichte sehr spannend war und es keine langweiligen Stellen für mich gab. Auch wenn ich manchmal der Meinung war, dass manche Stellen ein wenig kürzer gefasst hätten werden können, waren sie nicht zu langweilig und langatmig.
Besonders interessant fand ich die Thematik um den Poetry Slam. Ich habe mich noch nicht so genau mit dem Thema befasst, aber dank dem Buch einen guten Einblick bekommen. Durch den Einbau von vorgetragenen Poetry Slams der Charaktere, war die Handlung etwas aufgelockert und ich habe einen noch besseren Einblick in die Gefühle der einzelnen Charaktere bekommen.

Fazit:

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich das Buch sehr überzeugt hat. Es hat mich zwar nicht von Anfang an abgeholt, aber der Aufbau der Handlung und die Geschichte dahinter haben mich von Seite zu Seite immer mehr überzeugt und ich habe es am Ende einfach nur geliebt. Kleiner Tipp für emotionale Menschen die dieses Buch lesen, legt euch Taschentücher bereit.

Liebe Grüße eure Celina.

Share it
Schlagwörter: , , , , , ,

3 Replies to “Blick ins Buch – “Weil ich Layken liebe” von Colleen Hoover – humorvoll, dramatisch und emotional”

  1. Hi Tina
    Mich hat das Buch damals auch sehr berührt, habe aber bis heute den zweiten Teil noch nicht gelesen. Interessant, dass du eher an einen Thriller gedacht hast, das muss ja eine ziemliche Überraschung gewesen sein 🙂 Danke für deine Meinung zum Buch!

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Hi Sandra,

      ja ich war sehr überrascht. Irgendwie hatte ich den Klappentext nicht mehr richtig im Kopf.

      Auf den zweiten Teil bin ich sehr gespannt, aber ich weiß noch nicht wann ich ihn lesen werde.

      Liebe Grüße
      Celina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.