Der Innovations-Award – Auf neue und alte Vernetzungen!

Hallöchen liebste Buchgemeinde,

eigentlich hatte ich die Woche anderes für den Blog geplant, aber die Aktion fetzt und wenn ich einmal nominiert bin, lass ich mich doch nicht lumpen.

Also, um was gehts? Gabriela von “Buchperlenblog” spricht das aus, was vielen von uns bereits durch den Kopf gegangen ist. Es ist ruhig geworden in der Bubble. Einige lieb gewonnene Blogs scheinen in der Versenkung verschwunden zu sein, es gibt weniger gemeinsame Aktionen oder Ideen. Die Pandemie hat viele von uns vor andere Herausforderungen gestellt. Doch vergessen sollten wir nicht. Stattdessen sollten wir uns gegenseitig motivieren und Gabriela tut genau das mit ihrem Innovations-Award. Eine wunderbare Idee, an der ich fast vorbei geschlittert wäre. Dankeschön Bella von “Bellas Wonderworld” für die Nominierung.

Natürlich gibt es ein paar Regeln, die es zu befolgen gilt:

  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog
  • Nutze den bekannten Header des Awards oder erstelle dir selbst einen
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post
  • Nominiere selbst ein paar Blogger
  • Vor allem, hab Spaß daran mitzumachen!

Für meinen Beitrag gilt:

  • Stelle deinen Blog kurz vor
  • Erzähle gern von anderen Formaten/Beiträgen abseits von Rezensionen
  • Empfehle einen Blog, den du gern besuchst

Wer bin ich bzw. wir?

Mein Name ist Tina – hallöchen an euch! Ich bin 34 Jahre alt und seit “Buchpfote” Anfang 2018 an den Start ging, weiß ich, was ein SUB ist. Denn vorher besaß ich keinen SUB. Ich habe gelesen, mal mehr, mal weniger, dann wieder viel mehr. Ich besaß Regale voller Bücher, dann wieder keins mehr, einen eReader voller eBooks und jetzt wieder volle Bücherregale. Meine Bücher und mein Leben, eine abwechslungsreiche Geschichte. Meine beste Freundin Sandra von “Piglet and her Books” brachte mich schließlich dazu einen Blog zu, ja, wie sagt man? Eröffnen? Online zu stellen? Und damit begann der Buchtrip meines Lebens. Ich liebe es, manchmal hasse ich es auch. Das ist natürlich übertrieben gesagt. Ich scheue die Arbeit nicht, dennoch kauft man sich mit dem Buch nicht die Zeit dazu. Doch es lohnt sich so dermaßen. Jeder Blogbeitrag macht mich ein klein wenig stolz, jede buchige Bekanntschaft freut mich enorm und es lässt die Welt so viel größer wirken als das, was ich zwischen den Buchseiten selbst entdecke. Denn am schönsten ist es, wenn ich sie mit jemanden zusammen entdecke bzw. meinen Blickwinkel erweitern darf. Dafür bin ich dankbar.

Zum Blognamen kam ich übrigens aufgrund meiner Vierbeiner. Als Maskottchen/Assistenten des Blogs lerntet ihr erst Diego kennen, der inzwischen in meinem Herzen ruht. Und nun rennt Leo seit einigen Monaten das ein oder andere Mal durchs Bild. Er lernt noch, definitiv. Wenn er seinen Ausbildungsabschluss schafft, kommt er aufs Bild mit Celina und mir. Damit schlage ich gleich den Wink mit den Zaunspfahl. Wer das Bildchen an der Seite sieht, weiß, dass ich hier nicht allein rumfuhrwerkel, sondern dass mein Cousinchen Celina dabei ist. Eingestiegen als Padawan und nun liest sie mehr als ich. Die ein oder andere Rezension von ihr werdet ihr also auf dem Blog finden.

Was wird gelesen? Ach herrje. Das ist schon Einiges. Von der obligatorischen NA-Lovestory bis hin zu High Fantasy, Jugendromane, Graphic Novels, Kinderbücher, ab und an auch ein Thriller oder historischer Roman. Dagegen steht das, was ihr nicht hier finden werdet: Horror. Da kommen weder Celina noch ich wirklich heran. Natürlich weiß ich nicht, ob sich das noch ändern wird. Denn jeder Buchnerd macht in seinem Leben diverse Metamorphosen oder Leselaunen mit.

Fernab von Rezensionen

Ich glaub, die bekannteste Aktion war #Postkartenliebe. Ich sage bewusst “war”, weil mit der Pandemie die Aktion wortlos auslief. Ich habe die Aktion natürlich nicht begraben und wurde auch bereits von Chrissi (“Federecke“) angesprochen, die mir ihre Unterstützung angeboten hat. Daher spiele ich mit dem Gedanken, den regen Postkartenaustausch im Herbst wieder anzukurbeln. Ein Beispiel zur Aktion findet ihr hier. Wer also Themen- oder Mottoideen ausspeichern möchte, gern her damit.

Weiterhin lasse ich mich manchmal zu allem Möglichen etwas unter meiner Kolumne “Hunde, die bellen” aus. Buchige Themen, Non-buchige Themen, aller paar Monate packts mich und ich schreibe drauf los. Alltagsgeschichten, Neuigkeiten, Jahresrückblicke, Buchreihen… Manchmal Beiträge sehr privater Natur, die ich teilen möchte, weil es zu meinem Leben und/oder Blog gehört.

Typisch auf dem Blog sind die Unendlichkeiten meiner Neuzugänge, die immer einen Beitrag bekommen und inzwischen sehr, sehr regelmäßig erscheinen. Ich sub-be gut vor mich hin. Daher nutze ich den Beitrag gleich für einen Aufruf: Auf meiner SUB-Seite sind all mein ungelesenen Bücher aufgelistet. Ich würde mich freuen, wenn jemand von euch zufälligerweise das ein oder andere Buch ebenso besitzt und es mit mir gemeinsam lesen möchte. Buddyreads sind willkommen. Gutes Stichwort! Ohne den Blog wäre ich nie in die ein oder andere buchige Gruppe geraten. #readingclassics liest seit 2 Jahren gemeinsam ausgewählte Klassiker. Es macht riesig Spaß Bücher vorzuschlagen, zu voten und uns nach dem Lesezeitraum zusammen zu skypen, um uns über den Klassiker auszutauschen. Ich glaube ohne die Gruppe wären so gute Bücher an mir vorbei gegangen.

Ich schaue gern vorbei und empfehle

Boah, das ist fies. Ich besuche regelmäßig Blogs, habe sehr viele auf meinem Feedly und ich würde hier so gut wie alle benennen, nur es war die Rede von EINEM Buchblog. Puuh, ich entscheide spontan – tütütü ttütüüütütüü! “Friedelchens Bücherstube“. Aus einen ganz einfachen Grund, sie schreibt einfach wunderbare Buchvorstellungen. Ich weiß, es sollte ein Blog abseits der Rezensionen sein, aber Friederike bloggt seit 2010, besitzt für mich einen Durchblick und Einblick, den ich selten gesehen habe. Formuliert witzig, ehrlich, ernst und sympathisch. Zudem gehört die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Buchthemen dazu. Ich höre auf meinen Bauch und sage, dass ihre Bücherstube einen Besuch wert ist. (Sorry Gabriela, wenn ich damit am Thema vorbei laufe)

Meine Nominierung geht an

Sandra von “Piglet and her Books“, weil du mich zum Bloggen gebracht hast.

An Verena von “Lieblingsleseplatz“, weil du die erste Bloggerin warst, mit der ich Visitenkärtchen getauscht habe.

An Petrissa von “Hundertmorgenwald“, weil ich unsere Kommunikation schätze.

Roxxie von “The Art of Reading“, weil ich immer wieder dran denken muss, dass ich dich mal besuchen wollte.

Andreas von “Andreas Kück liest“, weil du mein Bruder im Geiste bist.

Ich freue mich auf weitere Beiträge, liebe Grüße Tina (& Leo)

Share it

14 thoughts on “Der Innovations-Award – Auf neue und alte Vernetzungen!”

  1. Hallöchen Tina!
    Ach ich freu mich sehr, dass der Award bei dir / euch gelandet ist! Ich finds ja immer wieder super spannend, was ich alles neues über die Blogs erfahre, die ich doch eigentlich meine zu kennen =)
    Im Übrigen bist du gar nicht am Thema dran vorbei, Hauptsache die Empfehlung kommt von Herzen. ❤️

    Alles Liebe!
    Gabriela

    1. Hallöchen Gabriela,

      danke dir für die Aktion! Ich finds toll, auch Blogs zu nominieren, die man mag. Die Wertschätzung tut einfach gut und man weiß, dass wir zusammengehören 🙂
      Puuh, gut, dass ich doch nicht daneben liege. Das freut mich.

      Liebe Grüße
      Tina

  2. Liebe Tina,

    erst einmal möchte ich dir für deine Nominierung von Herzen danken. Puh, ich hoffe ich finde in den nächsten Tage n die Zeit, dass ich meinen Beitrag dazu schreiben kann. Die Idee von Gabriela finde ich in jedem Fall total toll. Ich werde wohl auch bei ihr noch einmal vorbeischauen und ebenso bei den anderen Teilnehmer:innen dieser Aktion.

    Ich habe mal einen kurzen Blick über deinen SuB geworfen und auch direkt ein paar Bücher gefunden, die wir als Buddy Read gemeinsam lesen könnten. Lass uns dahingehend mal quatschen. Vielleicht sogar über Skype. 🙂

    Deine Idee der “Postkartenliebe” ist einfach super. Ich denke, da würde ich bei einer Auffrischung der Aktion sogar mitmachen wollen. Ich liebe es noch handgeschriebene Briefe/Postkarten zu erhalten.

    Cheerio
    RoXXie

    xoxox

    1. Ja, sehr gern.
      Ich denk ja öfter mal an dich und mag deinen Blog. Werd bald wieder vorbeischauen und mir den Beitrag dann anschauen.

      Cooooollll, ja, gerne können wir mal quatschen! Ich melde mich bei dir. Dann schauen wir mal drüber.

      Ok, wenn du mitmachen möchtest, habe ich noch ne Motivation Postkartenliebe nach meinem Urlaub im September wieder anzugehen. Es macht mir ja auch Spaß. Ich schreibe so gern Urlaubspostkarten und sogar regelmäßig mit einer befreundeten Bloggerin.
      Manchmal ist es echt komisch, seine Hand mit einem Stift mehr schreiben zu sehen als nur ein paar Stichpunkte.

      Viele Grüße
      Tina

  3. Liebe Tina,
    es ist immer schön von Blogger*innen zu lesen, wenn sie aus dem Blog-Nähkästchen erzählen. 😀
    Was ich auch feststellen konnte in all den Jahren, ist die Erweiterung des eigenen Horizonts, den die ganze Buch- und Verlagsbranche gebracht hat. Man selber verändert sich, das Umfeld verändert sich, die politische Lage weltweit auch und so ist man durch das Hobby Lesen & Bloggen immer mittendrin über all die Geschichten und Sachbücher, die es zu JEDEM Thema gibt.
    Deine Postkartenliebe finde ich ganz toll, habe aber einfach keinen Kopf (mehr) für sowas. Doch schön, dass es immer noch so viele Postkartenliebhaber*innen gibt. Die Postkarte darf einfach nicht aussterben!
    GlG, monerl

    1. Liebe Monerl,

      ich stimme dir zu, die Veränderung begleitet und stetig. Wir lernen dazu. Als BloggerIn besonders, weil man so vernetzt ist.
      Vielleicht haben wir ja irgendwie, irgendwann ja wieder einen Kopf für die Postkartenliebe, wer weiß. Ich nehme es mir auf jeden Fall vor 🙂

      Liebe Grüße
      Tina

  4. Hallo liebe Tina,

    wie toll, dass du auch mitgemacht hast und ich jetzt noch mehr über deinen Weg zum Bloggen erfahren konnte 🙂

    Ich würde ja auch gerne gleich mit dem Buchkauf die entsprechende Zeit dazubekommen. Das wäre einfach ein Träumchen.

    Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende.

    Herzliche Grüße
    Bella

    1. Liebe Bella,

      danke dir für die Nominierung. Es macht Spaß an dieser Aktion teilzunehmen.

      Liebe Grüße
      Tina

  5. Liebe Tina,

    was für ein wunderschöner Beitrag! Dein Text zu dir gefällt mir wirklich gut. Er ist gekonnt und lebendig geschrieben. Und in so einigem konnte ich mich wieder finden. Vor dem Bloggen liest man so vor sich hin und ist dann sehr erstaunt, was es doch für eine Community dahinter gibt.

    Ich danke dir auch für die Nominierung. <3 Ich bin noch nicht dazu gekommen, aber ich werde es auf jeden Fall noch machen. Ich schätze unseren Kontakt auch sehr. <3

    An die Postkartenliebe habe ich auch schon öfter gedacht, aber da ich dich und Gabi und noch ein paar andere habe, denen ich schreibe, war es mir dann nicht so wichtig.

    Herzlich
    Petrissa

    1. Liebe Petrissa,

      lieben Dank für deine Worte 🙂 das freut mich. Ich hab die Antwort auf deine Postkarte nicht vergessen, versprochen 😉

      Auch, wenn Postkartenliebe pausiert, ist es immer wieder schön, dass geschrieben wird. Das ist das Wichtigste.

      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar zu monerl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.