Buchige Neuzugänge KW 47 + 49 / 2019 – Die Letzen in diesem Jahr (?)

/Werbung*/

Guten Abend bookish people,

ich melde mich aus meiner kleinen Weihnachtspause zurück. Die blogfreie Zeit war wirklich toll und umso motivierter bin ich jetzt wieder zu posten, mich zu commiten und in den nächsten Tagen auf anderen Blogs zu stöbern.

Zudem neigt sich das Jahr 2019 dem Ende zu. Ich bin ziemlich gespannt, wie meine Statistik aussieht, wenn ich mich kommende Woche mit meinem Jahresrückblick auseinandersetze. Damit alles passt, müssen natürlich noch die letzten Neuzugänge aufgenommen werden. Und Leute, ich war echt tapfer und habe nur ganz wenig dazu bekommen. Selbst Weihnachten ist es unbuchig geblieben.

Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren

Laut dem Oetinger Verlag erschien dieses Buch erstmals 1982, wenn ich mich nicht verlesen habe. Bisher kannte ich nur den Film um die junge Ronja, Tochter des Räuberhauptmannes Mattis, die sich mit dem Sohn seines Feindes anfreundet und sich den Kontakt Dank ihres Dickkopfes nicht verbieten lässt. Astrid Lindgren erzählt dabei, wie die beiden Kinder zusammen „abhauen“, um Freunde bleiben zu können. 240 Seiten werden mich im Januar begleiten, denn „Ronja Räubertochter“ lese ich im Rahmen der #readingclassics – Lesegruppe und freue mich so sehr dieses illustrierte Meisterwerk endlich in Augenschein nehmen zu können.

„Das tödliche Wort“ von Genevieve Cogman*

Sehnsüchtig habe ich auf den 5. Band der Reihe um die „unsichtbare Bibliothek“ und ihrer Heldin Irene Winters gewartet. Ende November war es endlich soweit! Die über 500 Seiten stellte mir Bastei Lübbe pünktlich zur Erscheinung zur Verfügung und dementsprechend muss dieses Buch bald verschlungen werden. Ich habe das Gefühl, dass sich ein Nervenkitzel anbahnen wird. Denn die lang verfeindeten Völker der Drachen und Elfen kommen unter den neutralen Mantel der „unsichtbaren Bibliothek“ zusammen, um erstmals Friedensgespräche zu führen. Natürlich bleiben Probleme, wie zum Beispiel ein Mord nicht aus. Wird Irene den Fall lösen und die Friedensverhandlungen damit retten können?

Ich mag meinen SUB gar nicht zählen, denn ich weiß, er ist um ein Vielfaches gestiegen. Aber hey, 2020 wird mein SUB-Abbau-Jahr – ganz bestimmt. Wie sieht es bei euch aus?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

*Das Rezensionsexemplar wurde mir kostenfrei vom Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Share it

2 thoughts on “Buchige Neuzugänge KW 47 + 49 / 2019 – Die Letzen in diesem Jahr (?)”

  1. Liebste Tina
    Wie schön zu sehen, dass wir die gleiche Ausgabe von Ronja haben 😀 ich freue mich schon sehr aufs Lesen und bin auch schon gespannt auf die Diskussion dazu. Ich stelle gerade fest, dass ich die Reihe rund um die unsichtbare Bibliothek gar nicht kenne! Wäre wohl mal einen Blick Wert 😀

    Oh und ich habe mir für 2020 auch ganz viel SuB Abbau vorgenommen! Mal sehen wie gut das klappt. Ich drücke dir schon mal die Daumen, dass es bei dir funktioniert 😀

    Alles Liebe
    Elizzy

    1. Liebste Elizzy,

      ich glaube, wir sind auch nicht die Einzigen mit dieser Ausgabe 🙂

      Oh ja, schau, dir die Reihe mal an, die Bände sind in sich abgeschlossen. Allerdings würde ich sie an deiner Stelle trotzdem der Reihe nach lesen, da sich das ein oder andere einfach besser erschließt.

      Lass uns gegenseitig die Daumen drücken, dass unser SUBS 2020 endlich richtig abgebaut wird.

      Rutsch gut ins neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar zu Elizzy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.