Blick ins Buch – “Between us-Reihe” von Nina Bilinszki – regt zum Nachdenken an

0 Comments


Hallo meine lieben Buchmenschen,

Ich kann es zwar kaum glauben, aber ich habe tatsächlich wieder eine Rezension für euch fertig. Der Juni läuft bisher echt gut was Rezensionen und Bücher angeht. Dennoch würde ich jetzt gerne zu einer Reihe kommen, die ich schon vor einer Weile gelesen habe, aber dennoch gerne ein paar Worte dazu sagen würde.

Klappentexte von den Büchern:

An ocean between us

Was macht das Leben aus, wenn dein größter Traum zerstört wird?

Avery Cole will nichts andere als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rück noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert. Wohl oder übel verbringt sie mehr ZEit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist … (Quelle: “An Ocean between us” von Nina Bilinszki, Knaur Verlag, 2020)

A fire between us

Du bist schön, so wie du bist!

Lizzy Carmichael ist beliebt bei ihren Freunden, schlagfertig und witzig, doch schon ihr Leben lang fühlt sie sich unwohl mit ihrer Figur. Niemals glaubt sie, dass der durchtrainierte und gutaussehende Kayson Washington, aufstrebender Basketballer am LaGuardia Community College, ernsthaftes Interesse an ihr haben könnte, und sie nimmt seine Flirtversuche deshalb überhaupt nicht ernst. Erst bei ihrer gemeinsamen Arbeit im öffentlichen Tierheim kommen sie sich näher, und langsam lernt Lizzy, sich Kayson zu öffnen. Trotzdem werden die Zweifel in Lizzy größer, je näher sie Kayson kommt. Zum ersten Mal wünscht sie sich, schlank zu sein, um jemand anderem zu gefallen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Beziehung zu Kayson, sondern auch sich selbst in Gefahr… (Quelle: “A Fire between us” von Nina Bilinszki, Knaur Verlag, 2020)

A storm between us

Die Liebe findet ihren Weg, selbst wenn du alle Türen zuschlägst:

Seit ihrer besten Freundin etwas Furchtbares zugestoßen ist, wofür Mia sich die Schuld gibt, lässt die Studentin niemanden mehr an sich heran. Nur ihre Rockband gibt ihr ein wenig Halt. Als Mia bei einer Bandprobe den attraktiven Noah kennenlernt, ist ihr erster Impuls, ihn auf Abstand zu halten. Stattdessen geht Noahs offene, einfühlsame Art Mia unter die Haut – vor allem, als sie feststellt, dass es auch in seinem Leben etwas gibt, das ihn sehr verletzt. Doch anders als Mia verschließt Noah sich nicht vor der Welt. Kann er ihr zeigen, wie sie die Mauern, die sie um sich errichtet hat, einreißen kann? Kann er ihr helfen, sich der Liebe und dem Leben gegenüber wieder zu öffnen? (Quelle: “A Storm between us” von Nina Bilinszki, Knaur Verlag, 2022)

Meine Meinung:

An ocean between us

In diesem Teil ging es um Avery und Theo. Das Thema Lebensträume steht an erster Stelle in diesem band. Es wird gezeigt, wie schnell sich Pläne ändern können und wie gut es ist immer einen plan B zu haben. Während des Lesens habe ich viel darüber nachgedacht, was mein Plan B wäre und wie ich mit der Situation von Avery umgehen würde. Der Unfall von Avery hat mir deutlich gemacht wie schnell sich das Leben ändern kann und das es verschiedene Möglichkeit dafür gibt. Mir hat gefallen, dass das Thema Schwimmen zwar eine Rolle in dem Buch gespielt hat, aber nicht zu stark darafu eingegangen wurde. Außerdem fand ich den Schreibstil locker geschrieben, wodurch das Buch leicht zu lesen und spannend war. Bezüglich der Charaktere kann ich sagen, dass ich Theo sehr lustig fand und ihn gemocht habe. Ich hatte zwischendurch auch Mitleid mit ihm. Mit Avery hatte ich ein paar Probleme, weil ich sie ein bisschen arrogant und egoistisch fand, aber dennoch auch Mitleid mit ihr hatte, da sie ihren Lebenstraum nie ausleben kann.

A Fire between us

Dieser Band ist mein Lieblingsteil dieser Reihe. Der Fokus liegt auf Selbstliebe und Bodyshaming für sowohl “dünne” als auch “dicke” Menschen. Das Buch beschäftigt sich auch mit der Gesellschaft und wie Bodyshaming im Alltag vorhanden ist, sowie wie sich die Menschen fühlen die davon betroffen sind. Desweiteren wird in dem Buch das Thema Liebe und Gesellschaft behandelt. Es zeigt, dass man sich nicht von den anderen reinreden lassen soll und es egal ist was andere denken, solange man glücklich ist und sich liebt (sowohl auf Partner als auch auf sich selbst bezogen). Ein wichtiger Punkt ist das Thema Tabletten und Abhängigkeit. Die Geschichte demonstriert wie schnell man in eine Abhängigkeit kommt und das man nicht alles aus dem Internet glauben bzw. ausprobieren sollte. Ich habe beide Charaktere sehr geliebt und konnte mich mit Lizzy stark identifizieren, da ich auch oft an mir und meinem Körper zweifle. Das Buch hat mir geholfen mich etwas mehr zu lieben und zu akzeptieren wie ich bin. Zusätzlich fand ich die Handlung um die Band sehr interessant.

A Storm between us

In diesem Teil geht es um das schüchterne und zurückgezogene Mädchen Mia und den aufgeschlossenen Jungen Noah. Jetzt gerade beim Schreiben fällt mir auf, wie schön die Namen harmonieren und ich finde das sehr angenehm. Mir hat gefallen, dass sie so eine offene Art zueinander hatten und man von Anfang an die Gefühle von beiden einschätzen konnte. Auf die Vorgeschichte von Mia war ich sehr gespannt und ich war sehr überrascht und fand sie echt krass, als sie erzählt wurde. Ich konnte Mia verstehen warum sie jetzt so zurückgezogen ist. Die Handlung zeigt, dass es manchmal einfacher ist ein Problem zusammen zu lösen, statt allein damit zu kämpfen. Zusätzlich zeigt sie wie wichtig Freundschaft und das Reden mit anderen ist. Ich finde von allen drei Teilen hatte “A Storm between us” das schönste Cover. Auch in diesem Teil hat die Band wieder eine große Rolle gespielt und man konnte auch die Nebencharaktere besser kennenlernen.

Fazit:

Ich bin einfach nur begeistert von der Reihe, da sie Themen aufgreift die in vielen Büchern zwar angesprochen werden, aber meist zu wenig darauf eingegangen wird. Beim Lesen habe ich oft darüber nachgedacht wie ich gehandelt hätte oder was sich bei mir ändern würde. Ich kann diese Reihe einfach jeden ans Herz legen, da ich es auch als schönen Einstieg in das Genre New Adult finde. Nina Bilinszki schafft es harte Themen mit Humor und Liebe zu verbinden, wodurch die Bücher nicht zu belastend, sondern immer noch locker und lustig sind.

Liebe Grüße Celina.

Share it
Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.