„Hunde, die bellen“ – Nichts Halbes, nichts Ganzes, 9 Monate Blogger

Hey bookish People, irgendwie habe ich mir die Woche anders vorgestellt. Also zumindest nicht mit Bettruhe und Magentropfen… Da ich gerade aber einen klaren Kopf habe, den Beitrag schon vorbereitet habe und die Idee dazu schon einige Monate in meinem weiterlesen…

„Hunde, die Bellen“ – Urlaubsstimmung, oder was?!

Hey ihr verrückten Buchmenschen, heute gibt’s mal wieder einen Beitrag abseits der Buchthemen. Meine 1. Urlaubswoche hat begonnen. Die erste längere arbeitsfreie Zeit seit Anfang Mai, also seit ich in London war. Wer wissen möchte, was ich damals dort getrieben weiterlesen…

„Hunde, die bellen“ – Das Überleben mit mangelhafter Planung und Zeitmanagement

Meine Besten, ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich kann mir nicht alles merken. Sicherlich war das früher nicht ganz so schlimm, so als ich noch zur Schule ging, keine Schichten auf Arbeit schob, keine Urlaubsplanung machen weiterlesen…