Montagsfrage vom 23. März 2020 – Welches Buch hast du zuletzt beendet und wäre es eine gute Quarantäne-Lektüre?

Guten Abend liebste Buchmenschen,

der 1. Montag meine Lebens mit „Ausgangseinschränkungen“. Es ist nach wie vor gruselig und ich gewöhne mich sehr langsam an diese Situation. Es ist die strikte Überforderung mit ruckartigen Veränderungen in kurzen Umständen, die mich richtig fertig machen kann. Aber ich bemühe mich nach wie vor die Ruhe zu bewahren. Ich hoffe, euch gelingt es ebenso.

Schade, dass die Montagsfrage indirekt auf Corona abzielt. Ich hatte auf ein wenig Ablenkung gehofft. Nun gut, es ist, wie es ist und ich will mich nicht verwehren:

Welches Buch hast du zuletzt beendet und wäre es eine gute Quarantäne-Lektüre?

Da ich nach wie vor in einer Leseflaute hänge bzw. ich mich nicht lange auf ein Buch konzentrieren kann, kommt nicht viel infrage. Gut, dass die Frage auf das zuletzt gelesene Buch abzielt.

Und zwar ist das der 2. Band der „Chroniken der Hoffnung“ von Mary E.Pearson mit dem vielsagenden Titel „Der Ruf der Rache“. Für mich ist diese Dilogie eine absolut gute Abwechslung. Jugend-Fantasy mit einer eigenen Welt, die den Anschein birgt, dass es sich um unsere Welt Jahrhunderte später dreht. Ich spekuliere ja immer noch, dass ein Meteoritenschauer in überdimensionaler Form „unsere“ Welt irgendwann völlig aus den Fugen gerissen hat, aber sicher bin ich mir nicht. Man könnte Mary E. Pearson demnach dystopische Ansätze unterstellen. Jedenfalls ist diese Geschichte für alle etwas, die mutige weibliche Protagonistinnen, eine grandiose Historie, eine gnadenlos zusammenhaltende Familie, Action, Nervenkitzel und charakterlichen Tiefgang mögen. Mehr möchte ich noch nicht verraten, da ich die Rezension noch schreiben wollte, aber meine Meinung zu Band 1 findet ihr hier. Also ja, das ist ein gutes „Quarantänebuch“ gewesen.

Mein aktuelles Buch ist es leider nicht… ich quäle mich seit 1 Woche mit „Frankenstein“. Ich weiß auch nicht, es sind gerade mal über 200 Seiten, aber der Protagonist ist nicht meins und es hat so seine Längen. Vielleicht liegt es ja an mir und meiner Stimmung. Ich werde als Nächstes definitiv etwas aus der Gegenwartsliteratur lesen. Ach, am besten wieder „moderne“ Fantasy. Das kann ich, das geht immer.

Welche Empfehlungen habt ihr für diese chaotische Zeit? Am besten etwas Positives oder zum Abschalten, Wegdenken, Abtauchen.

Liebe Grüße Tina (& Diego)

Share it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.