Montagsfrage vom 13. Mai 2019 – Tolle Bücher, starke Mütter

Einen wunderschönen Wochenstart meine Lieben,

nach dem Motto „Montag ist Schontag“ habe ich heute frei. Aber so richtig schonen ist heute trotzdem nicht drin. Ich war heute Morgen bereits unterwegs und nachher treffe ich mich noch mit Jennifer von „Lesen in Leipzig“.

Doch bevor es soweit ist, gibt’s die wöchentlich Montagsfrage von „Lauter & Leiser“. Antonia nimmt damit Bezug auf den gestrigen Muttertag, den wir hoffentlich größtenteils auch mit der lieben Mutti verbracht haben.

Welche Mutter in einem Buch ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Ich habe wieder einmal überlegt, ob ich die Frage auslassen soll, weil mir spontan nichts einfiel. Wenn ich so durch mein Shelf schaue, wird mir bewusst, wie wenig Bücher ich lese, dass ein intensives Verhältnis zu einer Mutter beschreibt oder das in irgendeiner Form Platz einnimmt. In manchen Storylines gibt es gar keine Mutter, weil diese verstorben ist. Seltsam, dass mir so etwas immer durch die Montagsfragen bewusst wird.

Allerdings ist mir nach langen Grübeln ein unvergessliches Mutter-Tochter-Verhältnis in den Sinn gekommen. Und zwar aus der Fantasy-Reihe „Gefährten einer neuen Welt“ von P.C. Cast. Im 1. Band „Moon Chosen“ (Rezension hier) gelten die ersten Seiten der Beziehung zwischen der Protagonistin Mari und ihrer Mutter, die nicht nur für Mari eine besondere Rolle spielt. Leda, so ihr Name, ist die Anführerin und Heilerin eines indianerähnlichen, natuverbundenen Clans. Sie ist besonnen, klug, hilfsbereit und opfert sich für das Gute im Menschen. Zudem ist sie eine ganz wundervolle Mutter, die ihrer Tochter uraltes Wissen vermittelt, sie beschützt und ihr „Anderssein“ voll und ganz akzeptiert, sie sogar auf ihren Weg begleitet und unterstützt. Der Leser spürt sehr schnell, dass Beide sich ein Leben ohne die andere nicht vorstellen können. Mir gefiel das sehr gut, da es nicht zu viel, sondern genau richtig ist.Wer wünscht sich schließlich nicht so eine intensive Beziehung zu seiner Mutter.

Welches Buch fällt euch ein, in dem ihr die Mutter nicht vergessen könnt?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

Share it

3 thoughts on “Montagsfrage vom 13. Mai 2019 – Tolle Bücher, starke Mütter”

  1. Hallo Tina,
    mir ist jetzt spontan auch kein Buch eingefallen, aber ist dir bewusst, dass du bei P.C. Cast auch noch einen anderen Punkt ansprechen kannst. Die House of Night Serie hat sie doch mit ihrer Tochter gemeinsam geschrieben. Also hat sogar die Autorin von Moon Chosen ein besonderes Verhältnis zu ihrer Tochter. 😀
    Nur mal so. 😉
    Liebe Grüße
    Diana

    1. Hey Diana,

      stimmt! Jetzt, wo du es sagst, ich glaube, dazu steht auch etwas in der Danksagung. Wie konnte ich das nur vergessen?
      Danke für den Hinweis.

      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.