Buchige Neuzugänge KW 49 bis 51/2018 – Nach Weihnachten ist schließlich vor Weihnachten

Hey liebste Buchmenschen,

nun sind die Feiertage schon wieder vorbei und das ging mir viel zu schnell. Ich habe mich nicht mal richtig dran gewöhnt und schon frage ich mich, wann ich die Tanne abschmücke und aller schwedischem Möbelhaus vom Balkon werfe. Schon verrückt. Der Jahresendspurt beginnt nun endgültig inklusive des ganzen Geballers. Für Diego und mich sind das nervige Tage, denn jeder abendliche Gassigang wird dadurch zum Spießrutenlauf. Daher bete ich einfach den Neujahrstag herbei, der hoffentlich wieder Ruhe rein bringt. Nichtsdestotrotz wünsche ich euch einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Wer sich noch an meinen letzten Neuzugangspost erinnern kann, weiß, dass ich noch davon gesprochen, habe, dass das wohl die letzten Bücher für dieses Jahr wahren. Mäp! Es ist nicht so. Wie auch immer sind 3 neue Bücher eingezogen. Klar, stelle ich sie euch einmal vor:

Das Universum“ von Hubert Reeves und Daniel Casanave

Ein Comic im Bücherschrank. Seltenheitswert bei mir. Das dünne Hardcover ergatterte ich beim alljährlichen Motto-Wichteln mit Freunden. Das Thema ganz trocken war eben „Comic“. Das Verlagshaus Jacoby Stuart ist mit der Reihe „Die Comic – Bibliothek des Wissens“ bei mir angekommen, weil es eine absolut coole Idee ist: Man nehme einen Wissenschaftler, der sich in einer Thematik super auskennt und setze ihn mit einem Comiczeichner zusammen. Beide erschaffen ein Werk, das die Thematik mit einfachen Bildern und Texten erklärt. Es bleibt definitiv ein Comic für Erwachsene, schon von der künstlerischen Illustration her, aber ich freue mich darauf, das mir endlich mal jemand das Universum erklärt ohne dass ich Fragezeichen im Kopf habe. Zumindest hoffe ich das.

Ich und der Weihnachtsmann“ von Matt Haig

Ach ja, ich liebäugel mit den Weihnachtsbüchern von Matt Hag schon einige Zeit. Beim dtv – Verlag sind inzwischen 3 Bücher erschienen, allesamt schillernd und farbenprächtig gestaltet sind. Ich gönnte mir das Buch nicht nur selbst, sondern verschenkte es. Der Plan: Buddyread zur Weihnachtszeit 2019. Ja, es dauert noch, und trotzdem freue ich mich schon darauf. Doch worum geht’s eigentlich? Im Wichtelgrund, der Heimat des Weihnachtsmannes und all seiner Helfer, lebt ab sofort ein Mensch: Amelia versucht sich anzupassen, doch das gelingt mehr schlecht als recht. Akzeptanz Fehlanzeige. Noch dazu schmiedet der Osterhase einen perfiden Plan um Weihnachten los zu werden. Wird es ihm gelingen? Die Story klingt schon nach meinen Geschmack! Genauso wie die vielen herrlichen Illustrationen innerhalb der knapp 300 Seiten.

Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung“ von Petra Hartlieb

Juhu, ich habe etwas gewonnen. Dank des Gewinnspiels von „Lesen in Leipzig“ zog das kleine weihnachtlich anmutende Büchlein bei mir ein. Die Autorin Petra Hartlieb ist Buchhändlerin in Wien und erzählt dem Leser in vielen Passagen einiges zum alljährlichen Wahnsinn in ihrem Laden. Ich erwarte Spaß, Spannung und sogar den ein oder anderen Aha-Effekt. Die 146 Seiten werden schnell gelesen sein und wenn ich Lust auf die passenden Rezepte habe, gibt es die auf den letzten Seiten dazu. Der Dumontverlag besiegelt damit meine Leseliste für die Adventszeit 2019. Vorfreude ist die schönste Freude.

Welche Bücher liegen bei euch für das kommende Jahr bereit? Was ist auf jeden Fall ein „Muss“? Lasst es mich gern wissen, ich bin gespannt!

Liebe Grüße Tina (& Diego)

Share it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.