Blick ins Buch – “New Promises” von Lilly Lucas – Eine schwierige Entscheidung

0 Comments


Hallo meine lieben Buchmenschen,

Ein neuer Monat hat angefangen. Auf der einen Seite freue mich langsam Richtung Herbst zu gehen, aber irgendwie auch nicht, weil es dann wieder so kalt wird. Außerdem rücken somit meine Prüfungen näher und ich fühle mich noch nicht komplett bereit dafür. Aber heute gibt es erstmal eine neue Rezension von mir. Auch wenn wir einen neuen Monat haben kommt mein Monatsrückblick ein bisschen später.

Klappentext vom Buch:

Woher weißt du, dass es Liebe ist?
Izzy, die als Snowboard-Lehrerin in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains arbeitet, hat sich damit abgefunden, dass sie für Will nie mehr sein wird als seine beste Freundin. Denn der Draufgänger wird einfach niemals kapieren, was sie wirklich für ihn empfindet. Daran ändert auch dieser eine Kuss an Silvester nichts. Aber dann taucht Netflix-Star Cole Jacobs in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm für eine Filmrolle Skifahren beizubringen. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Doch was will Izzys Herz wirklich? (Quelle: “New Promises” von Lilly Lucas, Droemer Knaur Verlag, Originalausgabe September 2019)

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut wieder nach Green Valley zurückkehren zu können. Ich habe mich nicht nur auf das Setting, sondern auch auf die Charaktere gefreut. Im ersten Band gibt es ja schon ein paar Informationen zu Will und Izzy, weshalb ich sehr neugierig auf ihre Geschichte war.
Das Setting konnte ich mir wie schon im ersten Band richtig gut vorstellen und ich habe dieses Winter Setting sehr geliebt und es war sehr gemütlich.
Izzy habe ich als starken Charakter wahrgenommen und habe sie sehr bewundert für ihre Reaktionen, aber manchmal habe ich sie als ein bisschen naiv gesehen. Will fand ich zwar lustig, aber ich hatte ein paar Probleme mit ihm, da ich das Gefühl hatte, dass er Izzy als Besitz und nicht die Frau mit dem starken Charakter sieht. Dennoch fand ich die Freundschaft zwischen den beiden faszinierend und habe manchmal darüber nachgedacht, ob ich so einfach mit den ganzen Aussagen und Situationen umgehen könnte. Außerdem habe ich mich oft gefragt, wie die Freundschaft vor ein paar Jahren war. Zugegebenermaßen habe ich Will am Anfang als ein kleines bisschen toxisch wahrgenommen. Cole dagegen fand ich angenehmer, da ich ihn nicht als aufdringlich und besitzergreifend gesehen habe. Außerdem war er auch sehr verständnisvoll gegenüber Izzy. In einigen Situationen wollte ich Will einfach nur packen und schütteln. Zum Ende hin war er mir um einiges angenehmer als am Anfang. Ich muss auch zugeben, dass mich die Dreiecksgeschichte ein bisschen gestört hat und anstrengend war, da ich solche Geschichten nicht so sehr mag. Zusätzlich hatte ich öfter den Gedanken “redet doch einfach mal miteinander und macht es nicht so kompliziert”. Aber ich glaube genau das hat das Buch so interessant und spannend gemacht, weil ich nie ganz wusste wie es endet. Positiv fand ich das Feuer zwischen den Charakteren was, genauso wie alle anderen Emotionen, deutlich spürbar war. Dennoch muss ich ehrlich sagen, dass ich nicht 100% sicher bin über welche Entscheidung von Izzy ich mich mehr gefreut hätte.
Die Thematik mit dem Netflix-Star fand ich interessant, da es ein bisschen Abwechslung gegeben hat und gleichzeitig gezeigt hat, dass Stars auch nur normale Menschen und nicht immer perfekt sind. Zusätzlich habe ich manchmal überlegt wie ich in der Situation von Izzy mit einem Star reagiert hätte.

Fazit:

Ich fand Band 1 zwar besser, aber diesen Teil trotzdem nicht schlecht. Auch wenn mich die Dreiecksbeziehung ein bisschen genervt hat, war sie gleichzeitig spannend. Ich kann diesen Band besonders in den kalten Jahreszeiten empfehlen, da mich das Setting mehr als überzeugt hat.

Liebe Grüße eure Celina.

Share it
Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.