Blick ins Buch – “New Beginnings” von Lilly Lucas – Kleinstadt Idylle

0 Comments


Hallo meine lieben Buchmenschen,

ich habe endlich Ferien. Letzte Woche habe ich mein Praktikum nachgeholt, aber jetzt ist erstmal Urlaub bei mir angesagt. Auch wenn ich nicht ganz so viel zum lesen komme wie ich erst gehofft habe, genieße ich die Ruhe und freie Zeit gerade sehr. Dennoch habe ich mich an eine Rezension für euch gesetzt von einer Reihe die ich zwar noch nicht komplett gelesen habe, aber jetzt schon unglaublich toll finde. Heute gibt es den ersten Teil von der “Green Valley”-Reihe

Klappentext vom Buch:

Was sich neckt, das liebt sich…
Als Au-pair landet Lena aus Berlin in der US-Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains. Obwohl sie als Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haus von Jack und Amy Cooper. Alles könnte so schön sein – wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der “gefallene Held” von Green Valley. Er musste nach einem schweren Skiunfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen Frust an Lena auslässt. Doch dann beginnt sich die Chemie zwischen ihnen zu verändern … (Quelle: “New Beginnings” von Lilly Lucas, Knaur Verlag, Originalausgabe Juni 2019)

Meine Meinung:

Ich muss zugeben schon von der ersten Seite an war dieses Buch für mich ein Wohlfühlbuch. Diese Kleinstadt-Idylle die man von Anfang an spürt ist einfach nur schön. Ich habe mir das Setting richtig gut vorstellen können und es einfach nur geliebt. Zusätzlich habe ich als Leserin gemeinsam mit Lena Green Valley entdecken können und auch lieben gelernt. Ich habe beim Lesen das Gefühl gehabt, dass Setting durch ihre Augen zu sehen.
Die Thematik Au-pair fand ich abwechslungsreich, da ich bisher noch kein Buch mit diesem Thema gelesen hatte und es mal etwas neues für mich war.
Die Haupt- und Nebencharaktere fand ich von Anfang an sympathisch. Nur mit Ryan hatte ich am Anfang meine Probleme, da ich ihn als arrogant und egoistisch empfunden habe. Im Laufe der Handlung erfährt man mehr über Ryan seine Vergangenheit und ab diesem Punkt habe ich auch Mitleid und vor allem Verständnis für ihn und seine Reaktionen empfunden, weshalb ich ihn im weiteren Verlauf der Geschichte sympathischer fand. Bei den Nebencharakteren fand ich toll, dass sie gut in die Handlung eingebaut waren und alles ein bisschen aufgelockert haben mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften. Ich konnte mich in die Charaktere hineinversetzen und habe mit ihnen mitgefühlt und in den meisten Situationen verstanden, warum sie so gehandelt haben.
Bei der Entwicklung der Beziehung hat mir gefallen, dass sie nicht zu schnell begonnen hat und man die Entwicklung gut verfolgen und nachvollziehen konnte. Außerdem fand ich sie sehr süß und habe auch richtig mit gefiebert wie es mit den beiden weitergeht.

Fazit:

Ich liebe Bücher mit einem gemütlichen Kleinstadt-Feeling. Ich finde dieses Setting macht die Bücher viel gemütlicher. Außerdem haben mir die Charaktere gefallen und auch die Geschichte dazu war sehr schön geschrieben. Für mich war das Buch mal eine Abwechslung im New Adult-Bereich, da ich meist Bücher aus dem Genre mit einem College-Setting lese.

Liebe Grüße eure Celina.

Share it
Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.