Blick ins Buch – „Durch die kälteste Nacht“ von Brittainy C. Cherry – Mein erstes B.C.C. Buch

0 Comments


Hallo meine lieben Buchmenschen :D,

ich hoffe es geht euch allen gut. Ich sitze leider gerade in Quarantäne und mir fällt die Decke auf den Kopf. Ich habe gedacht, dass es mal cool ist, so viel Zeit zu haben und einfach machen zu können was man möchte, aber nach ein paar Tagen wird das echt langweilig. Also habe ich mir gedacht ich setze mich einfach mal an eine Rezension.

Ein Buch zum mitfühlen

Klappentext vom Buch:

Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte. Als ich Kennedy Lost das erste Mal nach all den Jahren wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken sollen. Ich hätte ihr sagen müssen, dass sie nie wieder zurückkommen soll und dass ich sie nicht wiedersehen will, weil ich sie nicht brauche. Aber dann erkannte ich, dass sie kurz vor dem Ertrinken war. Ich sah, dass sie von Erinnerungen und Schuldgefühlen auf den Grund gezogen wurde. Die Traurigkeit in mir erkannte dieselbe Traurigkeit in ihr, und ich wusste plötzlich, dass nichts auf der Welt mehr zählte, als Kennedy das Gefühl zu geben, dass selbst dieser Teil von ihr es wert ist, geliebt zu werden – auch wenn mein eigenes Herz daran zerbrechen würde… (Quelle: „Durch die kälteste Nacht“ von Brittainy C. Cherry, LXY Verlag, 2021)

Meine Gedanken:

Dieses Buch war das erste was ich von B.C.C. gelesen habe. Ich bin auf Instagram auf das Buch aufmerksam geworden und habe mich sofort in das Cover und in den Klappentext verliebt. Somit war klar für mich, dass ich das Buch vorbestellen muss. Als es ankam habe ich sofort angefangen es zu lesen und habe mich mit jeder Seite immer mehr in der Geschichte verloren. Ich habe Kennedy sehr in mein Herz geschlossen und jede Emotion mit ihr mitgefühlt. Ich war sehr erschrocken und traurig als ich von ihrer Vergangenheit erfahren habe und auch bei Jax ging es mir so. Bei der Entwicklung ihrer Beziehung habe ich von Sekunde eins an mit gefiebert. Brittainy C. Cherry bringt sehr viel Leben in ihre Charaktere und ihr Setting, wodurch ich die ganze Zeit das Gefühl hatte danebenzustehen oder selbst eine dieser Personen zu sein. Auch negative Charaktereigenschaften stellt sie gut und nicht zu übertrieben dar. Aufgrund Dessen habe ich einige Charakter nicht ausstehen können, obwohl ich sie gar nicht richtig kennengelernt habe. Die Rückblicke in die Kindheit von Jax und Kennedy haben mir gut gefallen und dadurch habe ich nochmal einen besseren Einblick in die Vergangenheit und in die frühere Freundschaft von den beiden bekommen. Der Wandel des Charakters von Kennedy und Jax hat die Autorin realistisch übermittelt. Zusätzlich hatte das Buch auch humorvolle Szenen und ich habe mich öfter mal dabei erwischt wie ich lächeln oder sogar laut Lachen musste. Am meisten haben mich die Disney-Aspekte überzeugt. Ich habe sehr über “Frozen”-Zitate, welche an unpassenden Stellen kamen, gelacht. Ich habe eine große Liebe zu Disney und sobald ein Buch auch nur einen kleinen Aspekt davon in sich trägt, dann bekommt es gleich einen Pluspunkt.

Fazit:

Für mich war das Buch definitiv ein Highlight letztes Jahr. Es hat schöne Zitate, über die man nachdenken kann. Es ist sehr gefühlvoll und humorvoll geschrieben und die Charaktere sind sehr sympathisch. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne New Adult liest. Aber auch andere die sich an das Genre rantasten wollen, kann ich das Buch empfehlen.

Liebe Grüße Celina.

Share it
Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.