Montagsfrage vom 8. Oktober 2018

Guten Abend meine Lieben,

der Montag ist so gut wie vorbei, Gott sei Dank. Ich bin so müde und weiß noch nicht mal genau wieso. Deswegen werde ich nach diesem Beitrag so gut wie ins Bett gehen. So gut wie, weil ich noch etwas lesen werde. Klar, was sonst. Doch nun zur obligatorischen Montagsfrage (sponsoring by „lauter & leise„):

Was ist dein ultimativer Trick, um mehr und regelmäßiger zu lesen?

 

Ha, ultimativ ist geil. Ich versuche gerade an den Wochenenden, an dem der ein oder andere Film läuft, mich eine Serie anlächelt, ich mein Bujo gestalten möchte, Diego mit seiner Lieblingspüppie vor mir her hüpft, trotzdem noch zum Buch zu greifen.

Obwohl ich manchmal denke „I´m out of order“ – reicht für heute, ist es mir doch immer noch möglich ein paar Seiten zu lesen. Am besten funktioniert das tatsächlich abends im Bett. Das Buch daneben gelegt und zack habe ich es schon in der Hand. Wie gesagt, es reichen auch ein paar Seiten.

Eine weitere Möglichkeit nutze ich seit ein paar Monaten: Ich tracke mein Leseverhalten anhand meine Bullet Journals. Man kann sich auch einfach eine Liste machen und täglich abhaken, ob man sein vorgenommenes Ziel erreicht hat. Aber bitte setzt euch keine überdimensionalen Ziele, die total demotivierend sind. Ich zum Beispiel bin ein langsamer Leser und habe tagsüber so viel zu tun, dass manmchal keine 50 Seiten drin sind, aber 20 Seiten gehen immer und so lese ich am Tag meine 20 Seiten (oder mehr) und bin zufrieden.

Und zuletzt der Klassiker und den Tipps: Immer ein Buch dabei haben. Ich schleppe meistens ein Buch mit, egal welches Format. Da ich täglich mit der Straßenbahn fahre, lohnt sich das allemal und auch kleine Pausen nutze ich gelegentlich um das Buch aus dem Rucksack zu holen. So verpasst man keine Chance zu lesen. Im Normalfall habe ich unterwegs nur kein Buch dabei, wenn ich mit Diego Gassi gehe.

Und ihr so? Kann ich mir noch etwas von euch abschauen?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

2 thoughts on “Montagsfrage vom 8. Oktober 2018”

  1. Huhu liebe Tina,

    vielen Dank fürs vorbeischauen. Ich habe auch immer Lesestoff dabei, egal ob Hörbuch, Print oder E-Book auf dem Handy. Ich nutze auch immer jede Gelegenheit zum Lesen. Während der Hunderunde mit meinem Ben, höre ich gern ein Hörbuch oder auch beim Autofahren und wenn ich mal auf die Kinder warten muss oder beim Arzt sitze, ist natürlich immer ein Buch zur Hand. Ansonsten habe ich keinen ultimativen Tipp parat, aber ich denke die Klassiker sind schon ausreichend.

    Wie Du schon sagst, ein paar Seiten am Tag sind immer machbar..

    Ganz liebe und herzliche Grüße
    Mimi :o)))

    1. Liebe Mimi,

      gerne doch. Auf der Gassirunde lesen ist nicht so mein Ding. Das ist der Moment, der gedankenlos mit dem Hundi verbraxht wird.

      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.