Montagsfrage vom 29. Oktober 2018

Oh my god, bald ist Halloween,

übermorgen ist es schon soweit und ich hoffe, es klingelt nicht an meiner Tür. Ja, ich bin ein Spielverderber. Das liegt aber eher daran, dass ich nur Kindern etwas Süßes gebe, die ich auch kenne. Zumindest habe ich es früher so gehandhabt. In dem jetzigen Mehrfamilienhaus wohnen keine Kinder, daher gibt es auch nichts Süßes von mir.

Ansonsten wird Halloween wohl ein recht gemütlicher Reformationstag, ein ganz normaler Feiertag eben. Noch dazu habe ich noch Urlaub, also alles sehr entspannt und es ist ja erst Montag. Dementsprechend kommen wir zur Montagsfrage von „Lauter und Leiser„:

Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

An sich gar keine. Ich lese jetzt nicht anders, nur weil ein besonders „gruseliger“ Tag bevor steht. Mich wird also niemand am Shelf stehen sehen, aus dem ich extra einen Thriller raus ziehe, um Halloween gebührend anzugehen. Nee, nee. Aktuell lese ich eine Fantasy-Sci-Fi-Jugendgeschichte, spannend, aber nicht gruselig.

Was ich an Halloween aber gern mache, bestimmte Filme schauen. Beispielsweise läuft jedes Jahr „Hokus Pokus“ oder „Hexen hexen“, die Beide schon traditionellen Charakter bei mir haben.

Ansonsten gebe ich zu, dass ich zur Weihnachtszeit gern zu einem weihnachtlichen Buch greife, um die Stimmung noch ein wenig aufzupeppen. Aber hey, da reden wir auch von ein paar Wochen und nicht nur einem Tag. ich finde, das ist schon ein Unterschied.

Und wie ist das bei euch so? Halloween mit passender Lektüre?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.