Montagsfrage vom 23. April 2018

Einen fröhlichen Welttag des Buches!

So ein besonderer Montag. Leider konnte ich den Tag nicht so würdigen, wie ich es gern getan hätte. Aber noch ist der Tag nicht vorbei und meine Hände werden sicherlich noch ein paar Seiten umblättern. Wie sieht es bei euch aus? Konntet ihr euren Büchern „huldigen“?

Nichtsdestotrotz vergesse ich natürlich Buchfresserchens Montagsfrage nicht. Heute geht es um die Frage:

Gibt’s ein Buch, das du gerne verfilmt sehen möchtest?

Oh ja, genug! Doch die Angst ist riesig, dass der Film dem Buch nie gerecht werden könnte. Die Vorstellungen von den heiß geliebten Geschichten, die filmisch nicht so umgesetzt werden, wie man es sich wünscht…Kein schöner Gedanke.

Ein Beispiel wäre „Eragon“. Leider hat es nur der 1. Band auf die Leinwand geschafft und das in sehr oberflächlicher Weise. Meine Güte, der Inhalt gibt viel mehr her, so viele Details, Farben und Lebewesen. Es ist High Fantasy. Und genau deswegen wünsche ich mir einen neuen Versuch, einem der Peter Jacksons Verfilmungen zum „Hobbit“ oder „Herr der Ringe“ Konkurrenz machen könnte. Ja, das wäre absolut brillant.

Damit ich nicht nur an einem bereits verfilmten Buch hänge, gebe ich noch einen anderen Wunsch preis:

Jamie McGuires „Beautiful Disaster“. Die leidenschaftliche Liebesgeschichte der Studenten Travis und Abby war herzzerreißend. Freundschaft, Familie, eine tragische Vergangenheit, impulsives Verhalten geschmückt mit Drama. Wenn das nicht an Nicholas Sparks – Filme heran reicht, dann weiß ich auch nicht. Jedoch warte ich bereits seit der Erscheinung des Titel 2011auf die Verfilmung. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Welche Filmwünsche blieben euch bisher verwehrt? Kennt ihr die Angst darüber, dass es eurem Anspruch nicht genügen könnte? Gibt es den Buchverfilmungen, die das ganze Gegenteil sind, sprich euch begeistert haben?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

Share it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.