Buchige Neuzugänge KW 08 bis 10/2021 – Ich bin gewappnet

4 Comments


Einen wunderschönen guten Abend bookish People,

wow, ist das schwer Buchfotos zu schießen, wenn dein Hund unter dir rum kriecht und dir seinen Teddy gegen die Beine schlägt. Deutlicher geht eine Aufforderung wohl nicht. Doch erst dürfte Leo Model spielen. Wie ihr seht, übertrumpft er inzwischen den Bücherstapel. Seine Tapsigkeit verfliegt, die Pubertät ist im vollen Gange, der Kleine wird erwachsen. Es gibt so manche Situation, in der er mich einiges an Nerven kostet, doch meistens, so wie jetzt brav auf dem Schoß liegend, macht er sich gut.

Da sich an der aktuellen Gesamtsituation wenig ändert und ich inzwischen jede Möglichkeit nutze, die kurzzeitig mal zur Verfügung steht, bin ich einige Tage nach Öffnung endlich wieder in einem Buchladen gewesen. Mit an Bord was meine Beste Sandra und tja, es blieb nicht bei unseren vorbestellten Büchern. War klar, oder? 5 Bücher, die zum Teil geplant, zum Teil ungeplant von dort ihren Weg in mein Bücherregal gefunden haben und 1 Buch, dass Sandra und ich gemeinsam zur Erscheinung im Februar bereits bestellten, stelle ich euch heute einmal kurz vor.

“Macbeth” von William Shakespeare

Ich wollte mir keinen Shakespeare mehr rein ziehen. Der Schulstoff ala “Romeo und Julia” reichte mir damals völlig. Ich bin lyrisch kaum veranlagt und Theaterstücke lesen empfinde ich als schwierig. Warum zog also “Macbeth” bei mir ein? Weil die #readingclassics – Lesegruppe erneut votete und William gewann. Ich bin kein Spielverderber, gegen weiterbilden habe ich grundsätzlich nichts. Daher gestehe ich euch jetzt auch ehrlich: Ich habe keinen Schimmer, worum es inhaltlich geht. Nennt mich Kulturbanause! Natürlich sagt mir der Titel etwas, jeder verbindet ihn mit Shakespeare, aber weiß jeder um den Inhalt? Deswegen kläre ich alle Unwissenden, inklusive mich selbst, auf: Macbeth ist ein Heerführer, der es schafft zum König von Schottland aufzusteigen. Doch wie behält er diese Macht? Durch Tyrannei, Mord und Verderben. Ich hoffe einfach, dass sich die knapp 130 Seiten schnell verstehen und lesen lassen. Obwohl ich meine Zweifel hege bei einer Tragödie aus dem frühen 17. Jahrhundert. Mir versüßt sicherlich die Aufmachung des Hardcovers aus dem Nikolverlag die Lesezeit.

“Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd” von Charlie Mackesy

Spontankauf und Wunschlistenbuch – eine Win-Win-Situation also. Ich weiß gar nicht mehr so genau, wo ich dieses ganz, ganz herzerwärmende Kinderbuch zuerst gesehen habe. Ich glaube, es war die Rezension von “Bellas Wonderworld“, die in mir den Wunsch freigab, dieses Schätzchen haben zu wollen. Es ist so wundervoll illustriert, erinnert an “Pu, der Bär” und um was kann es sich anderes drehen als um Liebe, Freundschaft und das Gute im Leben. Am besten greife ich mir die Geschichte der Vier, wenn der Tag einmal richtig bescheiden läuft. Ich denke, das kann mich aufheitern. Etwas anderes ist unvorstellbar. Im übrigen besitzt das Buch keine Seitenzahlen, ein weiteres Zeichen dafür, das Zeit hier keine Rolle spielen sollte. Der Listverlag gab sich wirklich Mühe.

“Das Gold der Krähen” von Leigh Bardugo

Muuuahhhrrr, ich werde es schaffen, die Dilogie bis zum Beginn der Serie zu lesen! Dank meiner Sandra von “Piglet and her Books” und unseren täglichen Austausch zum Buddyread. Wir lesen aktuell mit voller Begeisterung noch den 1. Band “Das Lied der Krähen”. Da wir beide die Serie suchten wollen, gehört haben, dass nicht nur die Grisha-Reihe, sondern ebenso die Krähen-Dilogie eine Bewandtnis haben wird, legten wir gemeinsam los. Ich mag den Klappentext jetzt nicht lesen, weil es mich spoilern würde. Bitte entschuldigt, wenn ich euch daher nur sage, dass es sich innerhalb der um die 500 Seiten des Knaur-Verlages um eine ziemlich vielseitige, aber auch schon kriminell gewordene Truppe junger Leute dreht, die einen Auftrag erfüllen müssen. Einen Auftrag, der quasi Mission impossible darstellt, in einer Welt, die von Magie, Naturgewalten, verschiedenen Kulturen und Traditionen nur so strotzt, sowie der Bedeutung, dass jeder Terinehmer / jede Teilnehmerin der eigenen Geschichte folgt. Ich finde die Story von Band 1 bisher mega. Es übertrumpft die Grisha-Trilogie wirklich und die nächste Reihe im Grishaverse wird dementsprechend auch noch gelesen.

“Palace of Silk – Die Verräterin” von C.E. Bernard

Warum Reihen beenden oder fortsetzen, wenn ein Reihenstart im Regal steht. Ich hatte so Lust “Palace of Glass” zu lesen, der schon ewig auf meinen SUB lag. Gesagt, getan, ich habe es mir einfach raus genommen, die bösen Blicke von Fortsetzungen anderer Reihen ignoriert und gelesen. In der “Palace”-Reihe begegne ich sogenannten Magdalenen. Hauptsächlich einer bestimmten Magdalena, nämlich Rea. Deren Begabung Dank Regeln, Vorschriften und Verfolgung einem Fluch gleicht. Denn sobald sie jemanden berührt, taucht sie tief in die Gedanken desjenigen hinein. Aus Unkenntnis, Angst und manch böser Vergangenheit wurden Gesetze erschaffen, die jegliche Berührung verbietet. Magdalenen gelten als gefährlich und kriminell. Rea versucht ihr Magdalenendasein zu verstecken, doch diese Aufgabe wird durch ein überraschenden Job in höchster Ebene der Königsfamilie fast unmöglich. “Palace of Silk” ist der 2. Band der Reihe und schließt, meines Erachtens nach, nahtlos an die Ereignisse von Band 1 an. Ich bin echt gespannt drauf, weil die Handlung bisher wirklich überzeugt. Ich freue mich von Großbrtiannien nun einen Blick nach Frankreich werfen zu können. Mal sehen, wie die Franzosen mit den Magdalenen umgehen. Über 400 Seiten aus dem Penhaligonverlag warten auf mich.

“Tears of Light” von Ava Blum

Hier habe ich innerlich echt mit mir gehadert. Ein Liebesroman, vermutlich New Adult, ist ja nicht immer mein Ding. Es muss mich thematisch reizen. Ich hab sogar noch einen Vorrat solcher Bücher im Regal, die interessant genug erscheinen, also warum gerade “Tears of Light”? Das Cover ist hübsch aufgemacht, farblich ein Eyecatcher, ich verwechselte die Autorin mit einer anderen und das Buch lief mir über mehrere Kanäle über den Weg. Der Klappentext erinnerte mich dann an Filme wie “Beastly” oder “Ein gantes halbes Jahr” – Männer, die ein Einsiedlerleben führen und ein Mädchen alles ändern könnte. Vielleicht klingt das auf den ersten Blick nicht neu, aber wenn der männliche Protagonist an einer Lichtkrankheit leidet, sich förmlich verschanzt und jede Haushaltshilfe in die Flucht schläft, kann das ziemlich energiegeladen, witzig, wie auch tiefsinnig sein. Die knapp über 300 Seiten aus dem ivi-Verlag werden sich schon lesen lassen.

“The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück” von Lyssa Kay Adams

Oh, wie haben wir auf die Geschichte von Alexis und Noah gewartet. Nun ist sie da und damit die Trilogie um den Männer-Buchclub abgeschlossen. Denkste?! Sandra teilte mir schon mit, dass auf der Homepage der Autorin bereits von Band 4 die Rede ist. Lachen oder weinen? Weinen, weil wieder eine Reihe nicht abgeschlossen ist, lachen, weil man den Jungs noch eine Weile folgen darf. Ich mag die Idee, dass Männer gemeinsam Liebesromane lesen, um Frauen besser zu verstehen, dass Freunde sich gegenseitig helfen und dass dass männliche Geschlecht gemeinsam Gefühle zeigt. Dazu zeigt jede Storyline einen besonderen Aspekt. Bei dem IT-Nerd Noah und der Café-Besitzerin Alexis besteht der wohl darin, dass aus Freundschaft Liebe werden kann. Zumindest klingt der Klappentext danach. Ob das der Fall ist, werde ich bestimmt bald auf den knapp 400 Seiten aus dem Kyss-Verlag erfahren.

Ist etwas für euch dabei? Für Buddyreads bin ich oft gern zu haben (Wink mit dem Zaunspfahl).

Liebe Grüße Tina (& Leo)

Share it
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

4 Replies to “Buchige Neuzugänge KW 08 bis 10/2021 – Ich bin gewappnet”

  1. Hallo Tina,
    Palace if Glass habe ich auch vor Kurzem gelesen. Die nächsten 3 Bände stehen hier auch schon. Mit Palace of Silk will ich in Kürze weitermachen. Im Moment hat man ja genug Zeit zum lesen, da man kaum was anderes machen kann. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch!
    LG
    Yvonne

    1. Hi Yvonne,

      oh schön, dass ich nicht die Einzige bin, die die Reihe aktuell verfolgt.
      Es freut mich, dass du die Zeit zum Lesen nutzen kannst 🙂 Bei mir ist es eher schwankend und mehr lese ich definitiv nicht wirklich. Ich hoffe, dass ich die Reihe dieses Jahr schaffe.

      Liebe Grüße
      Tina

  2. Hallo liebe Tina 🙂

    Es freut mich unheimlich, dass dir die Krähen-Dilogie bisher so gut gefällt. Du kannst dich wirklich noch auf etwas gefasst machen und ich wünsche dir und Sandra ganz viel Spaß beim Weiterlesen!

    Die Palace-Reihe habe ich auch richtig gerne gelesen – und die Bücher sehen nebeneinander im Regal auch einfach toll aus! Für mich war der zweite Band sogar etwas stärker als der Reihenauftakt und ich bin schon sehr gespannt, wie du das empfinden wirst.

    Viele schöne Lesestunden mit deinen Neuzugängen wünsche ich dir 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    1. Liebe Lisa,

      Danke, danke, danke. Sandra und ich sind bald durch und nach wie vor begeistert. Wir werden auch die Serie zusammen durchsuchten
      OK, also die Palace-Reihe nicht so lange aufschieben! Dann weiß ich Bescheid.

      Ganz liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar zu Buchbahnhof Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.