Blick ins Buch – „Bridgerton: Der inoffizielle Guide für alle Lords & Ladys“ – Willkommen in der Regency-Ära

0 Comments

Blick ins Buch - "Bridgerton: Der inoffizielle Guide für alle Lords & Ladys" - Willkommen in der Regency-Ära

/Werbung*/

Hallo meine lieben Buchmenschen

Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr genießt das langsam wärmer werdende Wetter. Nach längerer Zeit habe ich mich mal wieder getraut ein Rezensionsexemplar anzufragen und habe es auch genehmigt bekommen. Die Freude war sehr groß als ich die Bestätigung gesehen habe. Dank des Bloggerportals konnte ich einen Guide zu Bridgerton lesen. Wie ich ihn fand erfahrt ihr jetzt.

Geschichtsunterricht mal anders

Klappentext vom Buch:

Die Ballsaison ist eröffnet!

  • WIe man elegant in Ohnmacht fällt
  • Wie man mithilfe eines Fächers unauffällig flirtet
  • Wie man einen echten von einem falschen Gentleman unterscheidet

Diese und viele weitere überlebenswichtige Tipps und Tricks finden sich in diesem unverzichtbaren Leitfaden für alle Lords und Ladys. (Quelle: „Bridgerton: Der inoffiziele Guide für alle Lords & Ladys“; Heyne Verlag; Deutsche Erstausgabe 03/2022)

Meine Meinung:

Als ich diesen Guide gesehen habe war ich mehr als begeistert und wusste, dass ich ihn unbedingt haben muss. Ich bin ein großer Fan von Bridgerton und bin auch sehr gespannt auf die neue Staffel bei Netflix. Aber zurück zum Buch. Ich hatte ehrlich gesagt keine Vorstellungen vorher, aber dennoch wurd ich positiv überrascht. In dem Guide geht es um die Regency-Ära und alles was dazu gehörte. Angefangen bei geschichtlichen Fakten in den jeweiligen Jahren, welche dennoch nicht langweilig wirkten. Ich habe das erste mal so richtig Interesse an Geschichte gehabt. Ich fand die EInordnung in die Jahre sehr interessant, da ich dadurch manches aus der Serie besser verstehen und einordnen konnte. Desweiteren wurden die damaligen Begriffe erklärt. Besonders haben mir dabei die Beispiele im Sprachgebrauch gefallen, denn dadurch wurden die Begriffe etwas verständlicher. Bei manchen Begriffen musste ich lachen und habe mich gefragt, warum diese Wortwahl zu dieser Begründung/ Bedeutung gewählt wurde. Ein Beispiel dafür wäre „sich den Knöchel verstauchen“ bedeutete „schwanger werden (S. 45). Weitere Themen in dem Buch waren die Skandale damals. Es wurden ein paar vorgestellt und ich war bei manchen so sehr interessiert, dass ich die PErson googlen und noch mehr über die Person lesen musste. Mir gefällt besonders, dass die Themen, Skandale und Personen wirklich existierten und das alles geschichtlich korrekt ist. Außerdem wurden oft zu Themen Bücher vermerkt, indem man das richtige Werben, die richtige Etikette usw. nachschlagen konnte und die damals für den jweiligen Zweck genutzt wurden. Auch auf die Serie wird nochmal genauer eingegangen. Zum Beispiel werden bei den jeweiligen Themen ein paar passende Szenen genannt und es gab mehr Infos zum Setting. Es wurden die einzelnen Orte vorgestellt und welche Szene dort gedreht wurde. Ehrlich gesagt war ich etwas enttäuscht zu erfahren, dass manche Gebäude die von innen gezeigt werden, nicht gleich die Gebäude von außen sind. Zusätzlich wird auf den Soundtrack zu Bridgerton eingegangen. Ich muss gestehen, dass ich mich von der ersten Sekunde an in den Soundtrack verliebt hatte und umso interessanter fand ich es ein paar Begründungen oder weitere Infos zu den jeweiligen Liedern zu erfahren. Ein großer Pluspunkt ist die Interaktion im Buch. Das heißt, es gab verschiedene Tests, Rätsel, Ausmalbilder, Checkliste usw. die man im Buch machen konnte. Diese zogen sich durch die Themen, wodurch es nie langweilig wurde. Allgemein kann ich sagen, dass das Buch sehr leicht zu lesen ist und ich bin durch die Seiten nur geflogen.

Fazit:

Alles in allem kann ich sagen, dass ich das Buch sehr interessant, humorvoll und aufschlussreich fand. Ab und zu habe ich mich dabei erwischt wie ich meinen Kopf über die damalige Gesellschaft geschüttelt habe oder mir vorgestellt habe in der damaligen Zeit zu leben. Ich kann das Buch allen Fans von Bridgerton empfehlen. Aber als kleiner Tipp: Schaut ert die erste Staffel oder lest den ersten Band, denn es wird auf ein paar Szenen eingegangen und ihr könntet euch sonst spoilern. Ein bisschen bin ich auch traurig, dass ich es schon beendet habe, aber ein paar Bücher aus der Bridgerton-Reihe warten noch auf mich.

Liebe Grüße Celina.

*Das Buch wurde mir kostenfrei als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Share it
Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.