Montagsfrage vom 28. Mai 2018

Guten Morgen zusammen,

ich hoffe, ihr hattet ein erholsames Wochenende. Da ich Freitag als freien Tag verbuchen konnte und viel erledigt habe, waren Samstag und Sonntag wirklich mit viel Freizeit gesegnet.

Unter anderem ging ein Tag für das Litnetzwerk drauf. Mit viel Spaß saßen Sandra von Piglet and her Books und ich auf dem Balkon, um zu Stöbern was das Zeug hält. Viele bekannte und neue Blogs wurden entdeckt, im Bullet Journal verewigt und werden bald wieder von mir besucht.

Nur so viel zum Wochenende, jetzt ist Montagsfragezeit. Buchfresserchen hat sich erneut eine schwierige Frage ausgedacht:

Gibt es Autoren bei denen ihr im Zwiespalt seid sie zu lesen, weil ihr mit ihren Ansichten/Handlungen oder gar Aspekten ihres Werks nicht übereinstimmt?

Hui, damit habe ich mich nie auseinander gesetzt. Die meisten Autoren, deren Aspekte etc. für mich nicht passen, schreiben zugleich auch in den Genres, die mir nicht zusagen. Versteht ihr, wie ich das meine? Ich lese es von vorn herein nicht. Trotzdem fällt mir jemand ein, dessen Bücher von einem Bekannten förmlich verschlungen wurden.

Meine Antwort fällt auf den Autor/Journalisten/Moderator Guido Knopp. Er ist mehrfach ausgezeichnet, seine historischen Dokumentationen oft in den Bestsellerlisten geführt und jeder kennt seinen Namen. Jedoch wird sein Stil gern als „Histotainment“ bezeichnet. Dementsprechend findet man nicht nur viele Informationen darin, sondern die Punkte werden ausgeschmückt, vielleicht sogar überspitzt beschrieben. Natürlich soll damit ein breites Publikum angesprochen werden, aber für mich wird die Historie einfach nur bis ins kleinste Detail ausgeschlachtet. Schon allein die Titel klingen als findet man kein Ende: „Hitler – Die Bilanz“, „Hitlers Helfer“, „Hitlers Helfer II“, „Hitlers Krieger“… Ganz ehrlich, das ist so was von nicht mein Fall und too much.

Im Endeffekt bin ich nur im Zwiespalt, weil ich finde, dass Geschichte aufklären soll und das auch im großen Stil, aber nicht mit einem gigantischen Showeffekt.

Welche Autoren seht ihr zwiegespalten? Seid ihr schon über euren Schatten gesprungen und habt ein Buch gelesen, dessen Autor euch bislang nicht überzeugen konnte? Konnte man euch eines Besseren belehren?

Die Frage hat meinem Denkvermögen zum frühen Morgen wirklich etwas abverlangt.

Liebe Grüße Tina (& Diego)

2 thoughts on “Montagsfrage vom 28. Mai 2018”

  1. Hallo Tina,

    über Guido Knopp habe ich so noch nicht nachgedacht. Ich bin historisch total interessiert und weiß da auch sehr viel, aber seine Dokus mag ich dennoch, obwohl du mit deiner Einschätzung ehrlich recht hast. Mal sehen, wie ich das nächste Mal die Sendung anschaue und mich an dich erinnern werde.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    1. Hey Marie, spektakulär ist es und interessant definitiv, aber überzogen. Danke fürs kommentieren.
      Liebe Grüße aus Leipzig Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.