Montagsfrage vom 10. Februar 2020 – Welche Autoren-Kollaboration wäre euer Traum?

Guten Abend liebste Buchmenschen,

und willkommen auf meiner Couch mit Kuscheldecke, Hunde & Co.! Damit wäre der Montag geschafft und ich bin auch relativ geschafft. Mein einziger Wunsch besteht nur noch darin, mich bald in mein Bett zu verkriechen, um „Harry Potter und der Feuerkelch“ zu huldigen.

Doch vorher gibts die Montagsfrage. Meine Güte! Antonia von „Lauter & Leiser“ stellt uns wieder vor eine Aufgabe:

Welche Autoren-Kollaboration wäre euer Traum?

Zunächst einmal finde ich das Wort „Kollaboration“ ziemlich hochtragend. Ja, vielleicht sogar eingestaubt. Im jugendlichen Jargon (das Wort ist auch schon eingestaubt – also, erwischt) wäre Mesh Up oder Shipping doch viel besser geeignet. Zumindest lockert es die Frage auf und liegt nicht so schwer auf meinen Schultern.

Aber zum Eigentlichen. Mir fallen ganz spontan nur Fantasy – AutorInnen aus der heutigen Zeit ein, die ich gern shippen würde. Einfach, weil das eines meiner Lieblingsgenre ist und ich mich schon durch diverse AuorInnen gelesen habe.

Zuerst schiebe ich Sarah J. Maas und Cassandra Clare in ein Schreibcamp. Was würde wohl raus kommen, wenn man High Fantasy mit Elfen und Urban Fantasy mit Shadow Hunter unter einen Hut steckt? Vielleicht eine Dystopie? Beide haben das Talent Welten glaubhaft, gefährlich und magisch wirken zu lassen. Ich könnte mir das sehr gut vorstellen.

Das nächste Pärchen sind Mary E. Pearson und P.C. Cast. Beide haben einen Hang zur Harmonie. Charaktere, die verschieden sind, aber ein stimmiges Gesamtbild abgeben, überaus interessante Antagonisten, die man nachvollziehen kann und ein ausgeprägtes, je nach Stimmung leuchtendes oder düsteres Worldbuilding.

Jetzt wird es komisch, aber ich versuche es mal. Ich habe noch nichts von Neal Shusterman gelesen (bitte schlagt mich nicht, ein paar seiner Bücher stehen auf der Wunschliste), aber ich lese ganz oft wie phänomenal authentisch er schreibt. Von daher shippe ich ihn mit Dan Vyleta, dessen Roman „Smoke“ ich nie vergessen werde.

Hmmmm, ich könnte noch mehr, aber so werde ich nie fertig und man soll ja bekanntlich immer seiner Eingebung folgen, also belasse ich es bei den Couples. Welche AutorInnen würdet ihr shippen?

Liebe Grüße Tina (& Diego)

Share it

2 thoughts on “Montagsfrage vom 10. Februar 2020 – Welche Autoren-Kollaboration wäre euer Traum?”

  1. Ach und wieder kenne ich nicht alle Partner der Kombis 😀 Aber dafür gefällt mir dein erstes Pairing wirklich extrem gut und ich bin richtig neugierig geworden. Und eine Dystopie würde ich NIEMALS von der Bettkante schubsen! Insbesondere, wenn Clare daran mitgearbeitet hat.

    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Hey Lisa,

      es gibt bzw. gab so viele AuotrInnen, die man in einen Topf für ein gemeinsames Buch stecken könnte. Da kann man einfach nicht alle kennen. Aber freut mich, dass die mein 1. Pärchen gefällt 🙂

      Liebe Grüße
      Tina

Schreibe einen Kommentar zu Tina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.